Landeskirchenarchiv

Aktuelles

Bau des neuen landeskirchlichen Archivs

Im November 2016 fasste die Ev.-Luth. Landessynode Sachsens den Beschluss, ein Archiv für zehn Kilometer Archivbestände, für die dringend die Notwendigkeit einer fachgerechten Unterbringung besteht, zu bauen.

Das landeskirchliche Archiv soll in Dresden gebaut werden. Derzeit erfolgen erste bauvorbereitende Maßnahmen. Nach der gegenwärtigen Planung könnte Ende 2020 der Einzug in das neue Gebäude des landeskirchlichen Archivs möglich sein.

Die Auslobung des Architektenwettbewerbes ist erfolgt. Auf der Jurysitzung am 25. Januar 2018 wurden die eingereichten Entwürfe beurteilt und eine Preisrichterentscheidung gefällt.

Die Entwürfe wurden vom 26. Januar bis zum 8. Februar 2018 im Haus der Kirche in Dresden und vom 2. – 16. März 2018 im Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens in Dresden der Öffentlichkeit präsentiert. Der vorläufige Terminplan sieht die Fertigstellung des Archivneubaus im Frühjahr 2021 vor.

Kirchenbuchportal Archion

Die bisher verfilmten Kirchenbücher der sächsischen Landeskirche werden auch im Kirchenbuchportal ARCHION präsentiert und dort einsehbar sein. Im Mittelpunkt steht weiter die Sicherungsverfilmung der bis 1875 entstandenen sächsischen Kirchenbücher. Anschließend wird vom Film digitalisiert.

Nachdem bereits Anfang des Jahres 2018 die ersten Kirchenbücher der Annenkirche zu Dresden erfolgreich in das Kirchenbuchportal ARCHION importiert worden sind, stehen seit Anfang Juni die Kirchenbücher der Kreuzkirche zu Dresden, der Dreikönigskirche zu Dresden-Neustadt sowie die Kirchenbücher der Kirchgemeinden Dresden-Briesnitz und Dresden-Plauen für genealogische und wissenschaftliche Recherchen zur Verfügung. Somit kann derzeit über das Kirchenbuchportal auf 352 sächsische Kirchenbücher und Register zugegriffen werden.

Kreuzkirche zu Dresden, 1884
Quelle: LKA DD, Best. 20 Nr. 1775

Dreikönigskirche zu Dresden, 1884
Quelle: LKA DD, Best. 20 Nr. 1775

Teilen Sie diese Seite