Landeskirchenarchiv

Aktuelles

»Tag der Archive« 2020

Zum Tag der Archive am 7. März 2020 in der Zeit von 10.00 Uhr – 16.00 Uhr unter dem Thema „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet“ ist das Landeskirchenarchiv geöffnet.

Neben der Teilnahme an einer Archivführung um 10.00 Uhr, um 13.00 Uhr und um 15.00 Uhr werden Vorträge im Foyer des Ev.-Luth. Landeskirchenamtes angeboten. Von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr findet eine Informationsveranstaltung statt, in der anhand einer Handreichung zur Bearbeitung von Archivbeständen die Vorbereitung von Archivgut für eine Abgabe an das künftige Landeskirchliche Archiv einschließlich der Modalitäten der Aufbewahrung und Nutzung erläutert werden. Um eine Voranmeldung wird gebeten. Um 14.00 Uhr werden in einem Kurzvortrag Dokumente aus dem Landeskirchenarchiv gezeigt, die das Thema des Tages der Archive „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet“ berühren. In zwei weiteren Kurzvorträgen werden der Weg der sächsischen Kirchenbücher über die Sicherungsverfilmung, die Benutzung der Digitalisate bis hin zur Online-Stellung im Kirchenbuchportal Archion dargestellt und anhand von Bildern die Entwicklung des Archivneubaus erläutert. 

Außerdem können Besucher den Lebensweg einer Akte von ihrer Entstehung bis zur ihrer Archivierung verfolgen und sich im Schreiben mit Feder und Tinte in der Sütterlinschrift ausprobieren.“

Bau des neuen landeskirchlichen Archivs

Im November 2016 fasste die Ev.-Luth. Landessynode Sachsens den Beschluss, ein Archiv für zehn Kilometer Archivbestände v. a. aus Kirchgemeinden, Kirchenbezirken und Superintendenturen, für die dringend die Notwendigkeit einer fachgerechten Unterbringung besteht, zu bauen.

Das landeskirchliche Archiv wird in Dresden-Coschütz, Stuttgarter Straße 16 gebaut. Nach der intensiven Entwurfsplanung ist der Bauantrag im Januar 2019 genehmigt und im Februar 2019 mit den bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen worden.

Am 4. Juli 2019 erfolgte die Grundsteinlegung. Damit ist ein wichtiger Meilenstein für die fachgerechte Unterbringung von Archivgut der sächsischen Landeskirche erreicht worden.

Auf der 27. Ev.-Luth. Landessynode Sachsens wurde am 16. November 2019 im Zusammenhang mit den Beratungen zum Haushalt 2020 beschlossen, im Rahmen des aktuellen Bauvorhabens des Landeskirchlichen Archivs gleich die Erweiterung des Archivs für weitere dreizehn Kilometer Archiv- und Bibliotheksbestände zu planen und die Mittel dafür im Haushalt einzustellen.

Am 13. Dezember 2019 wurde die Fertigstellung des Rohbaus mit dem Richtfest gefeiert. Der vorläufige Terminplan sieht die Fertigstellung und Einweihung des Hauptteiles des Archivneubaus mit Verwaltungs- und Öffentlichkeitsbereich im Frühjahr 2021 vor.

Kirchenbuchportal Archion

Die bisher verfilmten Kirchenbücher der sächsischen Landeskirche werden auch im Kirchenbuchportal ARCHION präsentiert und dort einsehbar sein. Im Mittelpunkt steht weiter die Sicherungsverfilmung der bis 1875 entstandenen sächsischen Kirchenbücher. Anschließend wird vom Film digitalisiert.

Nachdem Mitte Juni die ersten 159 Kirchenbücher aus dem ehemaligen Kirchenbezirk Meißen in das Kirchenbuchportal Archion eingespielt wurden, konnten im Juli und August weitere 164 Kirchenbücher in das Kirchenbuchportal Archion eingespielt werden. Mit dem Traubuch der Frauenkirchgemeinde Meißen von 1576 - 1616 wurde bereits das eintausendste Kirchenbuch der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens importiert. Somit stehen 1.036 Kirchenbücher für genealogische und wissenschaftliche Recherchen online zur Verfügung.

Auszüge aus dem Traubuch der Frauenkirchgemeinde (Stadtgemeinde) Meißen von 1576 - 1616
Quelle: Traubuch der Frauenkirchgemeinde (Stadtgemeinde) Meißen, Nr. 22.15

Teilen Sie diese Seite