Landeskirchenarchiv

Aktuelles

Bau des neuen landeskirchlichen Archivs

Im November 2016 fasste die Ev.-Luth. Landessynode Sachsens den Beschluss, ein Archiv für zehn Kilometer Archivbestände v. a. aus Kirchgemeinden, Kirchenbezirken und Superintendenturen, für die dringend die Notwendigkeit einer fachgerechten Unterbringung besteht, zu bauen.

Das landeskirchliche Archiv wird in Dresden-Coschütz, Stuttgarter Straße 16 gebaut. Nach der intensiven Entwurfsplanung ist der Bauantrag im Januar 2019 genehmigt und im Februar 2019 mit den bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen worden.

Am 4. Juli 2019 erfolgte die Grundsteinlegung. Damit ist ein wichtiger Meilenstein für die fachgerechte Unterbringung von Archivgut der sächsischen Landeskirche erreicht worden. Die Zeitkapsel, die in die Bodenplatte einbetoniert worden ist, wurde neben der aktuellen Tageszeitung und der druckfrischen Wochenzeitung „Der Sonntag“ mit dem Beschluss der Landessynode vom November 2016 zum Bau des Archivgebäudes, mit einer Bestandsübersicht über die derzeit im Landeskirchenarchiv befindlichen 165 Bestände mit 1770 laufenden Metern, mit Fotografien von den derzeitigen Magazinräumen, einem elektronischen Datenträger mit den bisher elektronisch vorhandenen Erschließungsinformationen auch von Beständen aus Kirchgemeinde – und Ephoralarchiven, einem Mikrofilm von einem der ältesten Kirchenbücher in der sächsischen Landeskirche (Proclamationsbuch der Kirchgemeinde St. Marien zu Zwickau 1522 – 1581), einem Bleistift mit dem Schriftzug „Landeskirchenarchiv Dresden www.evlks.de“ und mit Münzen gefüllt. Es wurde allen denen gedankt, die das Bauprojekt soweit gebracht haben.

Der vorläufige Terminplan sieht die Fertigstellung und Einweihung des Archivneubaus im Frühjahr 2021 vor.

 

 

Kirchenbuchportal Archion

Die bisher verfilmten Kirchenbücher der sächsischen Landeskirche werden auch im Kirchenbuchportal ARCHION präsentiert und dort einsehbar sein. Im Mittelpunkt steht weiter die Sicherungsverfilmung der bis 1875 entstandenen sächsischen Kirchenbücher. Anschließend wird vom Film digitalisiert.

Nachdem Mitte Juni die ersten 159 Kirchenbücher aus dem ehemaligen Kirchenbezirk Meißen in das Kirchenbuchportal Archion eingespielt wurden, konnten im Juli und August weitere 164 Kirchenbücher in das Kirchenbuchportal Archion eingespielt werden. Mit dem Traubuch der Frauenkirchgemeinde Meißen von 1576 - 1616 wurde bereits das eintausendste Kirchenbuch der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens importiert. Somit stehen 1.036 Kirchenbücher für genealogische und wissenschaftliche Recherchen online zur Verfügung.

Auszüge aus dem Traubuch der Frauenkirchgemeinde (Stadtgemeinde) Meißen von 1576 - 1616
Quelle: Traubuch der Frauenkirchgemeinde (Stadtgemeinde) Meißen, Nr. 22.15

Teilen Sie diese Seite