Kirchliche Berufe

Stellenangebote

Eine Auswahl an regionalen und überregionalen Stellenangeboten und Stellenbörsen in der Landeskirche Sachsens und der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Bereich

Amtliche Ausschreibungen im Amtsblatt

Angebote von Stellen in den verschiedenen Bereichen kirchlicher Arbeit werden als amtliche Ausschreibungen im Amtsblatt der Landeskirche Sachsens veröffentlicht.

Dabei kann es sich um Pfarr-, Kirchenmusiker- oder Gemeindepädagogenstellen in den Kirchgemeinden handeln oder um Stellen im landeskirchlichen Bereich der Verwaltung oder der Dienste und Werke, die alle zwei Wochen bei Erscheinen des Amtsblattes ausgeschrieben werden können.

Ausgewählte Stellenanzeigen und überregionale Stellenbörsen

Zudem finden sich auf dieser Seite ausgewählte Stellenanzeigen und Ausbildungsangebote.

Überregionale Stellenangebote im kirchlichen und diakonischen Bereich bieten mehrere  Stellenbörsen. Hier können auch Stellengesuche aufgegeben werden.

Aktuelle Stellenangebote

Verwaltung / IT

Beim Evangelisch-Lutherischen Landeskirchenamt Sachsens in Dresden ist die Stelle eines IT-Organisators/einer IT-Organisatorin neu zu besetzen.

Dienstantritt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Dienstumfang: Vollbeschäftigung

Dienstort: Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden

Der Aufgabenbereich umfasst die technische und organisatorische Betreuung von Fachverfahren und Fachanwendern durch:

  • Aufnahme von Anforderungen und Anfertigen von Analyse
  • Erarbeitung von Realisierungskonzepten und Durchführung von Vorlaufuntersuchungen
  • Konzipierung und Planung von Vorhaben
  • Realisierung, Integration und Betreuung von IT-Verfahren und Infrastruktur, hauptsächlich im Microsoft-Umfeld
  • Beratung von kirchlichen Dienststellen sowie Anwenderbetreuung per Telefon und/oder Fernwartung

Anforderungen an den Stelleninhaber/die Stelleninhaberin:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von Organisationsprojekten
  • Erfahrung im Umgang mit Datenbanken
  • hohes Maß an Selbstständigkeit
  • Fähigkeit zur Koordination von komplexen Aufgaben
  • freundliches, korrektes und sicheres Auftreten
  • Führerschein PKW
  • Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Wünschenswert sind Programmierkenntnisse, Erfahrungen und Zertifizierung in Projektmanagement oder ITIL sowie Kenntnis der kirchlichen Verwaltung.

Die Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen gemäß Entgeltgruppe 10 KDVO.

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Insbesondere möchten wir auch schwerbehinderte Menschen fördern und bitten diese, sich bei entsprechender Eignung zu bewerben. Für Rückfragen zur Arbeitsaufgabe steht der Leiter der IT-Abteilung, Herr Dipl.-Ing. Seifert, Tel. (03 51) 46 92-330 zur Verfügung.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind bis zum 5. November 2020 an das Evangelisch-Lutherische Landeskir­chenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten. 

Beim Evangelisch-Lutherischen Landeskirchenamt Sachsens ist befristet für die Dauer der Mutter-schutzfristen und einer ggf. sich anschließenden Elternzeit der Stelleninhaberin die Stelle eines Sachbearbeiters/einer Sachbearbeiterin des gehobenen Verwaltungsdienstes im Dezernat VII – Grundstücks-, Bau- und Friedhofswesen zu besetzen.

Dienstantritt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Dienstumfang: Vollbeschäftigung (40 h/Woche)

Dienstort: Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens,

Lukasstraße 6, 01069 Dresden

Zu den Aufgaben des Stelleninhabers/der Stelleninhaberin in den Bereichen Landeskirchliche Friedhofskonzeption sowie Umsetzung des Gebäudeleitfadens gehören:

  • Recherche zu konkreten Themen oder Sachfragen mit Bezug zum Friedhofswesen sowie Materialsammlung für Stellungnahmen, Gutachten und Berichte
  • Mitarbeit und Entscheidungsvorbereitung bei Fragestellungen im Friedhofsbereich
  • Begleitung friedhofsbezogenener Modellvorhaben, Dokumentation der Ergebnisse
  • Erstellung statistischer Übersichten und Analysen zur Umsetzung des Gebäudeleitfadens, Herausarbeiten von neuen Fallkonstellationen und Lösungsmöglichkeiten
  • Zusammenstellen und Aufarbeiten von Beratungsunterlagen
  • Protokollführung in Gremien und Besprechungen.

Anforderungen an den Stelleninhaber/die Stelleninhaberin:

  • Qualifikation für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst
  • Kenntnisse der kirchlichen Verwaltung und Strukturen
  • Kenntnisse in den Bereichen des öffentlichen und kirchlichen Friedhofswesens sowie des landeskirchlichen Gebäudeleitfadens und diesbezüglicher Rechtsvorschriften sind von Vorteil
  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Fähigkeit zum kreativen konzeptionellen Denken
  • Sicherheit im Auftreten und Umgang mit staatlichen und kirchlichen Dienststellen
  • ausgeprägte kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • selbstständiger Arbeitsstil und zuverlässige Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit Informationstechnik (insb. Microsoft Excel und PowerPoint)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und zur gelegentlichen Teilnahme an abendlichen Terminen
  • Führerschein Pkw
  • Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Die Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen gemäß Entgeltgruppe 9 KDVO.

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Insbesondere möchten wir auch schwerbehinderte Menschen fördern und bitten diese, sich bei entsprechender Eignung zu bewerben.

Weitere Auskunft erteilt Frau Oberlandeskirchenrätin Kuhn, Tel. (03 51) 46 92-150.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis zum  29. Oktober 2020 an das Evangelisch-Lutherische Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden, E-Mail: kirche@evlks.de zu richten.


Gemeindepädagogik

64103 Schwarzenberg 151

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 100 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. September 2020
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 8 Stunden Religionsunterricht (in derzeit 2 Schulen).

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 3.513 Gemeindeglieder
  • 5 Predigtstätten (bei 3 Pfarrstellen) mit 3 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 21 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt
  • 1 Kindergarten (in eigener Trägerschaft).

Angaben zum Dienstbereich:

  • 7 Schulkindergruppen mit 114 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Familienkreis mit 20 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 jährliche Veranstaltungen (Kinderbibeltage, Kindergottesdienstfest)
  • 3 Rüstzeiten (Kinder, Familien, Jung-Mädelscharwochenende)
  • ca. 10 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 7 staatliche Schulen (im Bereich des Anstellungsträgers).

Die St.-Georgen-Kirchgemeinde Schwarzenberg mit ihren Schwesterkirchgemeinden sucht einen Gemeindepädagogen/eine Gemeindepädagogin zur Anstellung in einer unbefristeten Vollzeitstelle. Der Schwerpunkt soll bei der Arbeit mit Kindergruppen liegen. Ab Januar 2021 wird mit Bildung des Kirchgemeindebundes Schwarzenberg die Zusammenarbeit zusätzlich mit Raschau und Grünstädtel vertieft. Für den neuen Gemeindepädagogen/die neue Gemeindepädagogin bedeutet das eine gewisse Freiheit, wie die Arbeit mit Kindern in Zukunft gut organisiert und strukturiert werden kann. Wir sind auf die Ideen des zukünftigen Stelleninhabers/der zukünftigen Stelleninhaberin gespannt. Wir erwarten eine gute Zusammenarbeit im Team und eine vertrauensvolle Mitarbeit in unseren Gemeinden auf das Reich Gottes zu. Schwarzenberg und das Westerzgebirge verfügen über eine gute Infrastruktur und guten Anschluss an das Verkehrs- und ÖPNV-Netz. Alle Schulformen sind in der Stadt vorhanden. Es bestehen gute Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.
Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Schubert, Tel. (0 37 74) 8 69 05 58.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 30. Oktober 2020 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. St.-Georgen-Kirchgemeinde Schwarzenberg, Obere Schloßstraße 9,08340 Schwarzenberg zu richten.

64103 Pulsnitz 47

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 80 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 4 Stunden Religionsunterricht (in derzeit 1 Schule)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 2.915 Gemeindeglieder
  • 6 Predigtstätten (bei 2 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten
  • 2 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 27 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt
  • 1 Kindergarten (in eigener Trägerschaft).

Angaben zum Dienstbereich:

  • 6 Schulkindergruppen mit 8 bis 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Junge Gemeinden und andere Jugendgruppen mit 10 bis 30 regelmäßig Teilnehmenden
  • 4 Eltern-Kind-Kreise, Mitarbeiterkreis „Kindergottesdienst“, Mitarbeiterkreis „Projektarbeit“, Mitarbeiterschulung
  • 3 besondere Veranstaltungen (Adventsnachmittag, Krippenspiel, Martinstag) mit regelmäßig 8 Teilnehmenden
  • 3 jährliche Veranstaltungen (Kinderbibelwochen, Christenlehreabschluss)
  • 1 Rüstzeit (Christenlehre)
  • 6 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 5 staatliche Schulen (im Bereich des Anstellungsträgers).

Die Gemeinden wünschen sich eine offene, engagierte, kontaktfreudige, teamfähige und kreative Persönlichkeit, die das Evangelium in die Lebenswelt der Kinder, Jugendlichen und Familien glaubwürdig vermitteln (entsprechend der Gemeindepädagogenordnung) kann. Ab 01.01.2021 bilden wir mit den Nachbarkirchgemeinden ein neues Kirchspiel. Wir suchen eine Person, die das Lokale stärkt und das Regionale und Gemeinsame begleitend unterstützt. eine enge Zusammenarbeit der Gemeinden unserer Region und mit den Mitarbeitenden, wie sie bisher schon geübt werden, ist erwünscht. Siehe auch: www.kirchepulsplus.de.
Weitere Auskunft ist im Ev.-Luth. Pfarramt St. Nicolai Pulsnitz, Tel. (03 59 55) 7 23 55 oder bei Pfarrerin Maria Grüner, Tel. (03 59 55) 7 16 66 erhältlich.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 30. Oktober 2020 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. St.-Nicolai-Kirchgemeinde Pulsnitz, Kirchplatz 1, 01896 Pulsnitz zu richten.

64103 Chemnitz, Petri-Schloß 16

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 80 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 5 Stunden Religionsunterricht.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 8.755 Gemeindeglieder
  • 7 Predigtstätten (bei 9 Pfarrstellen) mit 6 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 6 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • 72 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt
  • 2 Kindertagesstätten (in eigener Trägerschaft).

Angaben zum Dienstbereich:
Die gemeindepädagogische Arbeit erfolgt schwerpunktmäßig in der St. Andreaskirchgemeinde Chemnitz-Gablenz.

  • 1 Vorschulkindergruppe mit 12 regelmäßig Teilnehmenden
  • 4 Schulkindergruppen mit 34 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Eltern-Kind-Kreis mit 15 regelmäßig Teilnehmenden
  • 5 jährliche Veranstaltung (Kinderbibelwoche, Kinderkirche und Familiengottesdienste)
  • Christvesper mit Kinderkrippenspiel
  • 4 Rüstzeiten (Kinder, Konfirmanden, Junge Gemeinde, Erwachsene)
  • 14 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 19 staatliche Schulen/1 evangelische Schule (im Bereich des Anstellungsträgers).

Wir freuen uns auf einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin, der/die sich an das Team der haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden einbringt und in Zusammenarbeit mit den in unseren Kirchgemeinden angestellten Gemeindepädagoginnen das weitere Zusammenwachsen der Schwesterkirchgemeinden mitgestaltet. Wir begrüßen eine gaben- und neigungsorientierte Verabredung von Arbeitsschwerpunkten (z. B. jüngere und Vorschulkinder bzw. ältere Kinder und Junge Gemeinde) im Schwesterkirchverhältnis gleichzeitig eine weitere gemeindepädagogische Stelle ausgeschrieben ist (Einsatzschwerpunkt St.-Petri-Schloßkirchgemeinde Chemnitz).
Weitere Auskunft erteilen die Pfarramtsleiterin Pfarrerin Führer, Tel. (03 71) 3 69 55 16, E-Mail: gabriele.fuehrer@evlks.de bzw. der stellvertretende Pfarramtsleiter, Pfarrer Dr. Herbst, Tel. (03 71) 35 60 02 16.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 30. Oktober 2020 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. St.-Petri-Schloßkirchgemeinde Chemnitz, Schloßplatz 7, 09113 Chemnitz zu richten.

64103 Chemnitz, Petri-Schloß 14

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 75 Prozent, davon 45 Prozent befristet zur Elternzeitvertretung bis 31. Dezember 2021
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 5 Stunden Religionsunterricht

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 8.755 Gemeindeglieder
  • 7 Predigtstätten (bei 9 Pfarrstellen) mit 6 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 6 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • 72 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt
  • 2 Kindertagesstätten (in eigener Trägerschaft).

Angaben zum Dienstbereich:
Die gemeindepädagogische Arbeit erfolgt schwerpunktmäßig in der St.-Petri-Schloßkirchgemeinde Chemnitz. Die Arbeit mit Kindern ist dort ein wesentlicher Schwerpunkt der Gemeindearbeit.

  • 1 Krabbelgruppe mit 25 regelmäßig Teilnehmenden
  • 3 Schulkindergruppen mit 35 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Junge Gemeinde mit 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Eltern-Kind-Kreise mit insgesamt 50 regelmäßig Teilnehmenden („Spatzentreff“)
  • 15 jährliche Veranstaltung (Kinderbibeltage, Kindergartengottesdienste, Familiengottesdienste)
  • 1 jährliches Vorbereitungsseminar von Kindern und Eltern auf das Abendmahl
  • Christvesper mit Kinderkrippenspiel
  • 4 Rüstzeiten (Kinder, Familien, Junge Gemeinde und Konfirmanden)
  • zahlreiche in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 19 staatliche Schulen/1 evangelische Schule (im Bereich des Anstellungsträgers).

Wir freuen uns auf einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin, der/die sich an das Team der haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden einbringt und in Zusammenarbeit mit den in unseren Kirchgemeinden angestellten Gemeindepädagoginnen das weitere Zusammenwachsen der Schwesterkirchgemeinden mitgestaltet. Wir begrüßen eine gaben- und neigungsorientierte Verabredung von Arbeitsschwerpunkten (z. B. jüngere und Vorschulkinder bzw. ältere Kinder und Junge Gemeinde) im Schwesterkirchverhältnis. Wir weisen darauf hin, dass im Schwesterkirchverhältnis gleichzeitig eine weitere gemeindepädagogische Stelle ausgeschrieben ist (Einsatzschwerpunkt St. Andreaskirchgemeinde Chemnitz-Gablenz).
Weitere Auskunft erteilen die Pfarramtsleiterin Pfarrerin Führer, Tel. (03 71) 3 69 55 16, E-Mail: gabriele.fuehrer@evlks.de bzw. der stellvertretende Pfarramtsleiter, Pfarrer Dr. Herbst, Tel. (03 71) 35 60 02 16.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 30. Oktober 2020 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. St.-Petri-Schloßkirchgemeinde Chemnitz, Schloßplatz 7, 09113 Chemnitz zu richten.

64103 Frankenberg 104

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 90 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. März 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 7 Stunden Religionsunterricht (in derzeit 2 Schulen)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 5.084 Gemeindeglieder
  • 9 Predigtstätten (bei 6 Pfarrstellen) mit 7 wöchentlichen Gottesdiensten
  • 3 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 66 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt
  • 1 Kindergarten (in eigener Trägerschaft).

Angaben zum Dienstbereich:

  • 5 Schulkindergruppen mit insgesamt 50 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Junge Gemeinden mit insgesamt 30 regelmäßig Teilnehmenden
  • 9 jährliche Veranstaltungen (Familiengottesdienste, Kinderbibeltage Bibelwoche, Himmelfahrtsgottesdienst, Martinsfest, Krippenspiel)
  • 2 Rüstzeiten (Kinder, Junge Gemeinde)
  • 35 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 4 staatliche Schulen/1 evangelische Schule (im Bereich des Anstellungsträgers)

Zur weiteren Begleitung und Ausgestaltung der Kinder-und Jugendarbeit gehören:

  • Koordination des wöchentlichen Kindergottesdienstes
  • Zusammenarbeit mit der gemeindeeigenen Christlichen Kindertagesstätte ,,Pusteblume" und der Evangelischen Grundschule ,,St. Katharina"
  • Mitwirkung im und Zusammenarbeit mit dem ,,CVJM Wunderwerk“.

Frankenberg ist geprägt durch die unmittelbare Nachbarschaft zur Großstadt und durch die einzigartige Naturlandschaft des Zschopautales. Infolge verstärkten Zuzuges junger Familien sind die Jugend- und Familienarbeit Schwerpunkte unserer gemeindepädagogischen Arbeit. So sind wir seit vielen Jahren Träger der Christlichen Kindertagesstätte „Pusteblume“, die durchihre Konzeption und das sächsische „Landesmodellprojekt Inklusion“ überregionale Bekanntheit erlangt hat.
Die Menschen vor Ort versuchen wir durch verschiedenste Angebote zu erreichen, wodurch sich vielfältige Formen des Glaubenslebens entwickelt haben. In Kooperation mit dem „CVJM Wunderwerk“ versuchen wir, zwischen Tradition und Moderne junge Erwachsene auf neuen Wegen mit dem Glauben zu erreichen.
In unserer Gemeinde gibt es Vieles zu entdecken und auch zu gestalten.
Vom zukünftigen Stelleninhaber/der zukünftigen Stelleninhaberin erwarten wir die Fähigkeit zum konzeptionellen, vernetzten und projektbezogenen Arbeiten, Teamfähigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Hänel, Tel. (03 72 06) 27 34, E-Mail: joerg.haenel@evlks.de und Bezirkskatechet Otto, Tel. (0 37 35) 6 09 06 21, E-Mail: michael.otto@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 30. Oktober 2020 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. St. Aegidien-Kirchgemeinde Frankenberg, Schulstraße 3, 09669 Frankenberg/Sa. zu richten.


Kirchenmusik

6220 Freiberg (Kbz.) 3

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 100 Prozent einschließlich 35 Prozent als Kirchenmusikdirektor/Kirchenmusikdirektorin beim Kirchenbezirk Freiberg
  • Dienstbeginn zum 1. April 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10 mit Zulage KMD)

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • 11 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Die Anstellung erfolgt beim Kirchenbezirk Freiberg. Der Gemeindedienst ist im ab 2021 bestehenden Kirchspiel Osterzgebirge vorgesehen.

  • Orgeln:
    Kirche Dippoldiswalde: Stöckel-Orgel, Baujahr 1864, 2 Manuale, 31 Register,
    Kirche Reichstädt: Schmeisser-Orgel, Baujahr 1892, 2 Manuale, 21 Register
    Kirche Hennersdorf: Stöckel-Orgel, Baujahr 1852, 2 Manuale, 14 Register
    Kirche Sadisdorf: Jahn-Orgel, Baujahr 1910, 2 Manuale, 18 Register
    Kirche Schmiedeberg: Rühle-Orgel, Baujahr 1968, 1 Manual, 15 Register
    Kirche Kipsdorf: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1908, 2 Manuale, 17 Register.

In den Gemeinden stehen für verschiedene Musikstile weitere Instrumente zur Verfügung.

Zu den Aufgaben des Kirchenmusikdirektors/der Kirchenmusikdirektorin gehören die kirchenmusikalische Fachaufsicht im Kirchenbezirk, die Förderung und Unterstützung der kirchenmusikalischen Arbeit sowie die Begleitung der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in ihrem Dienst, die Beratung bei Anstellungs- und Personalfragen sowie bei konzeptionellen und strukturellen Veränderungsprozessen, die Organisation und Beaufsichtigung der D-Ausbildung sowie die fachliche Beratung der Arbeit der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung im Kirchenbezirk.

Die Aufgaben im künftigen Kirchspiel Osterzgebirge beinhalten:

  • 6 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 34 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit insgesamt 50 Mitgliedern
  • 1 Posaunenchor mit 8 Mitgliedern
  • 4 jährliche Veranstaltungen (Oratorienkonzerte, Konzertreihe)
  • 3 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 1 Posaunenchor, 1 Kirchenchor, 1 Gospelchor und 1 Projektchor mit anderweitiger Leitung
  • 5 jährliche Veranstaltungen (Konzerte) durch Gastmusiker.

In Dippoldiswalde gibt es mit einer Musikschule mit vielen Schülern auch aus den Kirchgemeinden sowie der „Meisterinterpreten“- Reihe und dem Festival „Sandstein und Musik“ gute Möglichkeiten der Kooperation und Vernetzung. Diese Möglichkeiten werden ergänzt durch viele in der Region tätige Ensembles sowie die Nähe aller unserer Gemeinden zu Dresden. Die Gemeinden freuen sich zudem auf Entwicklung in der Chorarbeit und im Bereich Kinder- und Jugendmusik.
Der Kirchenbezirk wünscht sich einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die Freude an der Kirchenmusik vermittelt und gerne mit hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden zusammenarbeitet.
Der Kirchenbezirk ist gern bei der Wohnungssuche behilflich; wünschenswert wäre ein Wohnsitz im Raum Dippoldiswalde.
Weitere Auskunft erteilen Superintendentin Anacker, Tel. (0 37 31) 20 39 20 und LK MD Leidenberger, Tel. (03 51) 4 69 22 14.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 23. Oktober 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten

6220 Löbau-Zittau (Kbz.) 7

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 100 Prozent einschließlich 30 Prozent in der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung des Kirchenbezirkes Löbau-Zittau
  • Dienstbeginn zum 1. Januar 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10).

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle (KMD), 2 weitere B-Stellen
  • 28 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Die gemeindliche, kirchenmusikalische Arbeit erfolgt im künftigen Ev.-Luth. Kirchgemeindebund Löbauer Region schwerpunktmäßig in der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Löbau.

  • Orgeln:
    Nikolaikirche Löbau: Eule-Orgel, Baujahr 1992, 3 Manuale, 40 Register
    Heilig-Geist-Kirche Löbau: Augustin-Orgel, Baujahr 1792, 1 Manual, 9 Register
    Friedhofskapelle: Groß-Orgel, Baujahr 2011, 1 Manual, 5 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Förster-Flügel, Stage-Piano, Pauken sowie weitere Orgeln im Kirchgemeindebund
  • ca. 9.000 Gemeindeglieder
  • 6,75 Pfarrstellen
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle, 2 C-Stellen
  • 6 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 60 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • Löbauer Kantorei
  • Kurrendegruppen
  • Posaunenchor
  • regelmäßige Konzerte mit eigenen Gruppen und Gästen
  • 1 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltung (Kinderbibeltage mit Musical)
  • Zusammenarbeit mit den haupt-, neben- und ehrenamtlich Mitarbeitenden
  • Entwicklung der kirchenmusikalischen Komponente in der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung
  • Kooperation und Koordination mit dem Kirchenbezirk in der Ephoralkirchgemeinde.

Die Löbauer Kirchgemeinde ist mit ihren Gruppen musikalisch vielfältig aufgestellt. Wir wünschen uns, mit einem neuen Kirchenmusiker/einer Kirchenmusikerin diesen Musik-Schwerpunkt bei uns und in der Region zu erhalten. Bei vielem gibt es gute Grundlagen, um die begonnene Arbeit fortzusetzen. Gleichzeitig freuen wir uns auf Neues z. B. durch den Aufbau einer Band oder mit anderen Ideen.
Musik ist in unseren beiden Kirchen, aber auch in unserer Weidenkirche, die für die Landesgartenschau entstanden ist, möglich.
Für den im Rahmen der Strukturreform entstehenden Ev.-Luth. Kirchgemeindebund Löbauer Region soll gemeinsam mit den anderen kirchenmusikalisch Mitarbeitenden ein Konzept für die gesamte Region entwickelt und dabei die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten mit dem Kirchenbezirk koordinierend einbezogen werden.
Die Stelle beinhaltet mit einem Umfang von 30 Prozent die Aufgabenwahrnehmung in der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung im Kirchenbezirk Löbau-Zittau für Kinder- und Jugendmusik. Von dem Bewerber/von der Bewerberin wird Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unter besonderer Beachtung stilistischer Breite einschließlich der Popularmusik erwartet.
Zugleich soll er/sie Impulse geben für die musikalische und musikpädagogische Arbeit mit Kindern in Kinderchören, Kindertagesstätten, Schulen, Christenlehre etc.
Die Anstellung ist beim Kirchenbezirk vorgesehen. Der Evangelisch-Lutherische Kirchenbezirk Löbau-Zittau ist mit dem Ev. Gütesiegel Familienorientierung der EKD und Diakonie Deutschland zertifiziert
Weitere Auskunft erteilen KMD Kühne, Tel. (0 35 85) 40 53 60 oder Mobil: (01 74) 3 95 21 43, E-Mail: christian.kuehne@evlks.de und Superintendentin Pech, Tel. (0 35 85) 41 57 71.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 31. Dezember 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Löbau-Zittau (Kbz.) 8

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. Januar 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10).

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle (KMD), 2 weitere B-Stellen
  • 28 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Die gemeindliche, kirchenmusikalische Arbeit erfolgt im künftigen Ev.-Luth. Kirchgemeindebund Löbauer Region schwerpunktmäßig in der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Obercunnersdorf

  • Orgeln:
    Obercunnersdorf: Schuster-Orgel; Baujahr 1898, 30 Register, 2 Manuale
    Niedercunnersdorf: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1873, 18 Register, 2 Manuale
    ottmarsdorf: Schuster-Orgel, Baujahr 1892, 22 Register, 2 Manuale
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Förster-Flügel, Stage-Piano, Pauken sowie weitere Orgeln im Kirchgemeindebund
  • ca. 9.000 Gemeindeglieder
  • 6,75 Pfarrstellen
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle, 2 C-Stellen
  • 6 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 60 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • Kirchenchor Obercunnersdorf
  • Kurrende
  • Flötenkreis
  • Abstimmung der kirchenmusikalischen Arbeit im zukünftigen Kirchgemeindebund mit den weiteren Kirchenmusikern
  • Zusammenarbeit mit den ehrenamtlich Mitarbeitenden.

Die Ortsteile Obercunnersdorf, Niedercunnersdorf und Kottmarsdorf liegen malerisch im Herzen der Oberlausitz, ca. 10 Kilometer von Löbau entfernt. Kommunal gehören sie zur Gemeinde Kottmar. In Löbau sind alle Schularten (inklusive einer evangelisch-diakonischen Grundschule) vorhanden. Es gibt gute Verkehrsanbindungen.
Für den im Rahmen der Strukturreform entstehenden Ev.-Luth.Kirchgemeindebund Löbauer Region soll gemeinsam mit den anderen kirchenmusikalischen Mitarbeitenden ein Konzept für die gesamte Region entwickelt und dabei die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten mit dem Kirchenbezirk koordinierend einbezogen werden.
Die Anstellung ist beim Kirchenbezirk vorgesehen. Der Evangelisch-Lutherische Kirchenbezirk Löbau-Zittau ist mit dem Ev. Gütesiegel Familienorientierung der EK D und Diakonie Deutschland zertifiziert.
Weitere Auskunft erteilt KMD Kühne, Tel. (0 35 85) 40 53 60 oder Mobil: (01 74) 3 95 21 43, E-Mail: christian.kuehne@evlks.de und Superintendentin Pech, Tel. (0 35 85) 41 57 71.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 31. Dezember 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.


Teilen Sie diese Seite