Kirchliche Berufe

Stellenangebote

Eine Auswahl an regionalen und überregionalen Stellenangeboten und Stellenbörsen in der Landeskirche Sachsens und der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Bereich

Amtliche Ausschreibungen im Amtsblatt

Angebote von Stellen in den verschiedenen Bereichen kirchlicher Arbeit werden als amtliche Ausschreibungen im Amtsblatt der Landeskirche Sachsens veröffentlicht.

Dabei kann es sich um Pfarr-, Kirchenmusiker- oder Gemeindepädagogenstellen in den Kirchgemeinden handeln oder um Stellen im landeskirchlichen Bereich der Verwaltung oder der Dienste und Werke, die alle zwei Wochen bei Erscheinen des Amtsblattes ausgeschrieben werden können.

Ausgewählte Stellenanzeigen und überregionale Stellenbörsen

Zudem finden sich auf dieser Seite ausgewählte Stellenanzeigen und Ausbildungsangebote.

Überregionale Stellenangebote im kirchlichen und diakonischen Bereich bieten mehrere  Stellenbörsen. Hier können auch Stellengesuche aufgegeben werden.

Aktuelle Stellenangebote

Verwaltung / IT

Beim Evangelisch-Lutherischen Landeskirchenamt Sachsens ist die Stelle eines Verwaltungsmitarbeiters/einer Verwaltungsmitarbeiterin im Bereich Registratur neu zu besetzen.

Dienstantritt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Dienstumfang: Teilzeitzeitbeschäftigung 60% (24 h/Woche).

Dienstort: Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden

Zu den Aufgaben des Stelleninhabers/der Stelleninhaberin gehören insbesondere:

  • Öffnen der eingehenden Post, sachgerechtes Zuordnen der Schriftstücke zu den Akten und Zustellen an den zuständigen Bearbeiter
  • Fortschreiben von Posteingangs-, Wiedervorlage-, Übersichts- und Aktendateien
  • Aktenführung und -pflege nach den geltenden Vorschriften
  • Anlage von Aktenbehältnissen sowie Aussondern von Akten
  • Vorbereitung der Akten für die Archivablage.

Anforderungen an den Stelleninhaber/die Stelleninhaberin:

  • abgeschlossene Ausbildung als Archivassistent/Archivassistentin, Verwaltungsfachangestellter/Verwaltungsfachangestellte oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse der kirchlichen Verwaltung und der kirchlichen Strukturen
  • ausgeprägte Befähigung zu systematischem und strukturiertem Handeln, wobei Erfahrungen in der Registraturarbeit von Vorteil sind
  • hohes Maß an Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt
  • Fähigkeit, sich schnell und selbstständig in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten;
  • sicherer Umgang mit Informationstechnik (MS Word, Excel, Outlook)
  • freundliches, zuvorkommendes Auftreten, teamorientiertes Arbeiten sowie klare Ausdrucksweise
  • Bereitschaft und körperliche Befähigung zum Bewegen leichter bis mittlerer Lasten
  • Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Die Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen gemäß Entgeltgruppe 5 KDVO.

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Insbesondere möchten wir auch schwerbehinderte Menschen fördern und bitten diese, sich bei entsprechender Eignung zu bewerben.

Weitere Auskünfte erteilt die Leiterin der Zentralregistratur, Frau Schillow, Tel. 0351 4692-300.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 7. April 2021 an das Evangelisch-Lutheri­sche Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden bzw. an kirche@evlks.de zu richten.


Gemeindepädagogik

64101 Bautzen-Kamenz 43

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 80 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für die Zeit des Mutterschutzes und einer ggf. sich anschließenden Elternzeit bis 31. Juli 2022
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 6 stunden Religionsunterricht (in derzeit 2 Schulen)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von Religionsunterricht ist möglich.


Angaben zum Kirchenbezirk:

  • 5 weiterer gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 11 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Der Dienstbereich der beim Kirchenbezirk Bautzen-Kamenz angebundenen Stelle umfasst die Kirchgemeinden Klix, Königswartha, Milkel und Neschwitz

  • 2 Schulkindergruppen mit ca. 20 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Jugendgruppen
  • Weiterentwicklung der Jugendarbeit in der Region
  • Aufbau einer erlebnisorientierten Teeniegruppe
  • 1 Erwachsenenkreis mit ca. 20 regelmäßig Teilnehmenden
  • 10 jährliche Veranstaltungen (2 Kinderrüstzeiten, 1 Jugendrüstzeit, Kinderbibeltage, 1 ephoraler Kinderkirchentag, 5 Familiengottesdienste)
  • 8 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 5 staatliche Schulen/1 evangelische/1 freie Schule.

Der zukünftige Stelleninhaber/die zukünftige Stelleninhaberin hat die Möglichkeit mit den Gemeindepädagoginnen in der Region Heide- und Teichlandschaft nördlich von Bautzen die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien konzeptionell zu gestalten. Dabei ist die Arbeit mit Jugendlichen ein zentrales Aufgabefeld.
In der neuen Struktureinheit wird die Fähigkeit zur Arbeit im Team einen besonderen Stellenwert haben. Bei der Wohnungssuche in der fahrradfreundlichen Heide- und Teichlandschaft können wir behilflich sein.
Weitere Auskunft erteilt Bezirkskatechetin Mickel-Fabian, Tel. (03 59 51) 34 95 65, E-Mail: claudia.Mickel_Fabian@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 16. April 2021 an den Kirchenbezirksvorstand des Ev.-Luth. Kirchenbezirks Bautzen-Kamenz, August-Bebel-Straße 3, 02625 Bautzen zu richten.

Reg.-Nr. 64101 Bautzen-Kamenz 44

Im Ev.-Luth. Kirchenbezirk Bautzen-Kamenz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine hauptamtliche gemeindepädagogische Gemeindepädagogenstelle mit einem Dienstumfang von 85 Prozent neu zu besetzen.
Schwerpunkt der Stelle ist die religionspädagogische Fachberatung von Kindertageseinrichtungen im Umfang von 50 Prozent.
Darüber hinaus wird gemeindepädagogische Arbeit im Umfang von 35 Prozent im Kirchspiel Bautzen erwartet. Die Stelle ist eng an die Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung angebunden.

Schwerpunkte der Stelle sind:

  • Entwicklung und Stärkung religiöser Bildungsarbeit (unter Aufnahme und Bezug auf den Anhang des Bildungsplanes des Freistaates Sachsen: „Religiöse Grunderfahrung und Werteentwicklung“) in Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten des Kirchenbezirkes. Dies umfasst die
    Arbeit mit Kindertagesstätten in kommunaler, freier und evangelisch/diakonischer Trägerschaft
  • Unterstützung der evangelischen Kindertagesstätten bei der Schärfung des evangelischen Profils
  • Vernetzung der religionspädagogischen Arbeit der Kindertagesstätten mit der gemeindepädagogischen Arbeit den Kirchgemeinden der Region oder des Ortes
  • Entwicklung von dezentralen Fortbildungsangeboten für Erzieherinnen und Erzieher
  • Entwicklung von Konzepten zur Arbeit mit Eltern.

Die gemeindepädagogische Arbeit soll im Kirchspiel Bautzen, hier vorrangig in der Kirchgemeinde Bautzen-Gesundbrunnen erfolgen. Zu den Aufgaben gehören die Erarbeitung und Umsetzung einer Konzeption zur gemeindepädagogischen Arbeit im Gemeindebereich mit Kontaktarbeit, projektbezogene Arbeit
mit Kindern, Begleitung eines aktiven Familienkreises, Begleitung eines aktiven Kindergottesdienstteams, jährlich eine Rüstzeit mit Familien und Kindern. Die Arbeit sollte im Kontext der Arbeit aller Gemeinden in Bautzen gestaltet werden.

Vorausgesetzt werden:

  • gemeinde- und religionspädagogischer (Fach-)Hochschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss
  • Eignung für Praxisberatung und Mentorierung
  • Erfahrung in der Begleitung und Anleitung von Mitarbeitenden
  • Praxiserfahrung in der gemeindepädagogischen Arbeit
  • Praxiserfahrung im Elementarbereich
  • Vokation der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
  • Teamfähigkeit
  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen mit dem eigenen PkW
  • Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Die Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (KDVO) gemäß Entgeltgruppe 9.
Die Mitarbeitenden des Kirchenbezirkes Bautzen-Kamenz sowie des Kirchspiels Bautzen suchen eine kommunikative und kooperative Persönlichkeit, die Erfahrungen aus der Gemeindepädagogik mitbringt und Freude am Konzipieren und Gestalten hat.
Weitere Auskunft erteilen Bezirkskatechetin Mickel-Fabian, Tel. (03 59 51) 34 95 65, E-Mail: claudia.Mickel_Fabian@evlks.de und Pfarrer Baumgärtner, Tel. (0 35 91) 67 05 13, E-Mail: marcus.baumgaertner@evlks.de .
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 16. April 2021 an den Kirchenbezirksvorstand des Ev.-Luth. Kirchenbezirks Bautzen-Kamenz, August-Bebel-Straße 3, 02625 Bautzen zu richten.

Reg.-Nr. 64101 Meißen-Großenhain 105

Beim Kirchenbezirk Meißen-Großenhain ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle mit einem Beschäftigungsumfang von 75 Prozent neu zu besetzen.
Schwerpunkt der Stelle ist die religionspädagogische Fachberatung von Kindertageseinrichtungen im Kirchenbezirk Meißen-Großenhain im Umfang von 50 Prozent. Darüber hinaus wird gemeindepädagogische Arbeit in Kirchgemeinden im Umfang von 25 Prozent erwartet.
lm Kirchenbezirk Meißen-Großenhain gibt es eine langjährige religionspädagogische Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten in kirchlicher, diakonischer, freier und kommunaler Trägerschaft. Diese Arbeit gilt es zu begleiten, zu stärken und weiterzuentwickeln. Netzwerke im elementarpädagogischen Bereich sollen aufgebaut, Fortbildungen für Erzieher und Erzieherinnen angeboten und die Arbeit mit Eltern innerhalb des KITA-Bereiches entwickelt werden. Dieser Teil der Stelle ist eng mit der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung im Kirchenbezirk verbunden.
Die gemeindepädagogische Arbeit soll vorrangig in der Region Meißen erfolgen. Zum Dienstbereich gehören 2 Schulkindergruppen mit insgesamt 22 regelmäßig Teilnehmenden und bei Eignung die Begleitung einer Jungen Gemeinde. Jährlich können verschiedene zusammenhängende Projekte durchgeführt
werden.

Vorausgesetzt werden:

  • gemeinde- und religionspädagogischer Fachhochschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss
  • Eignung für Praxisberatung und Mentorierung
  • Praxiserfahrung im Elementarbereich
  • Vokation der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
  • Freude und Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen mit eigenem PKW
  • Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Die Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (KDVO) gemäß Entgeltgruppe 9.
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Kirchenbezirk, der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung und der Region Meißen warten und freuen sich auf eine Persönlichkeit, die konstruktiv zusammenarbeitet.
Weitere Auskunft erteilt Bezirkskatechetin Schneider, Tel. (01 62) 8 81 56 39.
Vollständige Bewerbungen sind bis 16. April 2021 an den Kirchenbezirksvorstand des Ev.-Luth. Kirchenbezirkes Meißen-Großenhain, Freiheit 9, 01662 Meißen zu richten.

Reg.-Nr. 64101 Marienberg 133

Im Ev.-luth. Kirchenbezirk Marienberg ist die in Kooperation mit dem Ev.-Luth. Kirchenbezirk Chemnitz neu eingerichtete hauptamtliche gemeindepädagogische Profilstelle zur religionspädagogischen Fachberatung von Kindertageseinrichtungen zu besetzen. Der Stellenumfang von 100 Prozent setzt sich zusammen aus 50 Prozent religionspädagogischer Fachberatung im Kirchenbezirk Marienberg und 50 Prozent religionspädagogischer Fachberatung im Kirchenbezirk Chemnitz.
Wir suchen einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin, der/die sich das neue Arbeitsfeld kirchenbezirksübergreifend selbstständig erschließt, vorhandene Strukturen nutzt und sich dabei gut auf die unterschiedlichen Zielgruppen einstellt. Die Teams der Arbeitsstellen Kinder-Jugend-Bildung in den beiden Kirchenbezirken bieten und erwarten fachliche Vernetzung und überfachliche Zusammenarbeit in einem den Möglichkeiten entsprechendem Maß.

Zielstellungen:

  • Entwicklung und Stärkung religiöser Bildungsarbeit in Kindertageseinrichtungen beider Kirchenbezirke
  • Schärfung des evangelischen Profils bei Kindertageseinrichtungen in evangelischer oder diakonischer Trägerschaft.

Weitere Aufgabenschwerpunkte:

  • Verbindung der religionspädagogischen Arbeit der Kindertagesstätten mit den Kirchgemeinden der Region/des Ortes in Zusammenarbeit mit den Gemeindepädagoginnen und Gemeindepädagogen, Pfarrerinnen und Pfarrern sowie Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern
  • dezentrale Fortbildungsarbeit für Erzieherinnen und Erzieher der Kindertagesstätten
  • Entwicklung und Stärkung der Elternarbeit als wesentlicher Bereich der religionspädagogischen Arbeit in Kindertagesstätten.

Vorausgesetzt werden:

  • gemeinde- und religionspädagogischer (Fach-)Hochschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss
  • Vokation der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
  • Eignung für und Erfahrung in beratenden und mentorierenden Tätigkeiten
  • Praxiserfahrung in gemeinde-, religions- und elementarpädagogischer Arbeit
  • Bereitschaft zur Weiterbildung im Bereich der Elementarpädagogik
  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen mit dem eigenen PkW
  • Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Die Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (KDVO) gemäß Entgeltgruppe 10.
Weitere Auskunft erteilen Superintendent Findeisen, Tel. (0 37 26) 23 43 und Schulbeauftragter Jonathan Leistner, Tel. (0 37 35) 6 09 06 20.
Vollständige und aussagekräftige Bewerbungen sind bis 16. April 2021 an den Kirchenbezirksvorstand des Ev.-Luth. Kirchenbezirkes Marienberg, Dresdner Straße 4, 09557 Flöha zu richten.

64103 Oederan 2

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 6 Stunden Religionsunterricht (in derzeit 1 Schule)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von ca. 8 Stunden Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 4.838 Gemeindeglieder 
  • 10 Predigtstätten (bei 3,5 Pfarrstellen) mit 6 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 4 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 27 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Die gemeindepädagogische Arbeit erfolgt schwerpunktmäßig in Oederan.

  • 1 Vorschulkindergruppe mit 5 regelmäßig Teilnehmenden
  • 6 Schulkindergruppen mit je 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Konfirmandengruppen mit je 19 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Eltern-Kind-Kreis mit 16 regelmäßig Teilnehmenden (mit ehrenamtlicher Leitung)
  • 1 jährliche Veranstaltung (Kinderbibelwoche)
  • 3 Rüstzeiten (Konfirmanden, Junge Gemeinde, Familien)
  • 20 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 staatliche Schulen (im Bereich des Anstellungsträgers).

Wir freuen uns auf einen Gemeindepädagogen/eine Gemeindepädagogin, der/die verlässliche, attraktive und moderne Angebote für Familien und Kinder gestaltet. Dafür bieten wir ab Sommer 2021 umfassend sanierte Räume und einen großen Pfarrgarten, der sich für erlebnispädagogische Arbeit eignet. Wir wünschen uns eine gute Vernetzung der gemeindepädagogischen Arbeit mit den Kindergärten und Schulen der Stadt und im Schwesterkirchverhältnis. Die Anleitung und Beteiligung Ehrenamtlicher gehört zu unserer Gemeindekonzeption und sollte für den Bewerber/die Bewerberin selbstverständlich sein. Das engagierte haupt- und ehrenamtliche Team unterstützt die gemeindepädagogische Arbeit, welche gegenwärtig an vier Orten unserer Gemeine stattfindet.
Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Roßner, Tel. (03 72 92) 28 29 78, E-Mail: benjamin.rossner@evlks.de.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 30. April 2021 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Oederan, Martin-Luther-Platz 2, 09569 Oederan.


Kirchenmusik

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 100 Prozent einschließlich 30 Prozent in der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung des Kirchenbezirkes Annaberg
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10).

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 6.535 Gemeindeglieder
  • 13 Predigtstätten (bei 5,75 Pfarrstellen) mit 8 wöchentlichen Gottesdiensten in Stollberg, Beutha, Neuwürschnitz, Oelsnitz, Lugau, Niederwürschnitz, Erlbach, Kirchberg, Ursprung und Leukersdorf, monatlich in Obersdorf und Gablenz
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle, 1 C-Stelle 
  • 32 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt

Angaben zum Dienstbereich:
Der gemeindliche, kirchenmusikalische Dienst erfolgt vorrangig in den Kirchgemeinden Oelsnitz und Lugau-Niederwürschnitz

  • Orgeln:
    Christuskirche Oelsnitz: Eule-Orgel, Baujahr 1958, mechanisch, 2 Manuale, 22 Register
    Kreuzkirche Neuoelsnitz: Kreuzbach-Orgel, pneumatisch, 2 Manuale, 11 Register 
    Kreuzkirche Lugau: Ladegast-Orgel, Baujahr 190612007, pneumatisch, 36 Register, 2 Manuale 
    St. Johanneskirche Niederwürschnitz: Schmeisser-Orgel, Baujahr 1904/2016, pneumatische Kegelladen, 27 Register, 2 Manuale 
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Flügel, Klavier, E-Piano, Heimorgel
  • 5 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 18 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kirchenchor mit 35 Mitgliedern
  • 2 wöchentliche regelmäßige Instrumentalkreise (Flötenkreis)
  • 4 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte)
  • 1 Rüstzeit (Kurrende, Chorgruppen)
  • 8 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 3 Posaunenchöre, 1 Lobpreisband, 1 Konfi-Band,1 Band für Junggebliebene mit anderweitiger Leitung
  • 2 jährlicher Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Wir wünschen uns einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die Freude daran hat, mit Vielseitigkeit Jung und Alt unserer Gemeinde für die Musik zu begeistern und Offenheit für Projekt-, Musical- und Gospelarbeit sowie für jüngere musikalische Kreise mitbringt.
Gott zur Ehre und den Menschen zur Freude soll die Kirchenmusik unsere Gottesdienste, Konzerte und kirchenmusikalische Kreise in unseren Gemeinden und in der Region bereichern. Der Aufbau einer Kurrende wird gewünscht.
Für den Tätigkeitsbereich Kinder- und Jugendmusik (KJB) im Kirchenbezirk mit einem Stellenanteil von 30 Prozent wünschen wir uns einen Brückenbauer zur traditionellen Kirchenmusik, welcher/welche den Arbeitsbereich neu vernetzt und aufbaut. Zu diesem Arbeitsfeld gehören Beratung, Betreuung und das Coaching im Bereich der Kinder- und Jugendmusik sowie projektbezogene Arbeiten (KJB).
Eine gute Zusammenarbeit mit Kirchenvorstand sowie haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden sehen wir als eine Selbstverständlichkeit an.
Wir möchten darauf hinweisen, dass die Kirchenmusik in der Region 2025 neu geordnet wird.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Bergmann, Tel. (03 72 98) 1 27 75, Pfarrerin Hacker, Tel. (03 72 95) 26 77 und KMD Langer (03 73 41) 4 84 13. Weitere Informationen sind unter www.kirche-oelsntiz.de und www.kirche-lugau-ndw-de. zu erfahren.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 16. April 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Leipzig, St. Thomas

Angaben zur Stelle:

  • A-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 100 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. Januar 2022, zunächst befristet für 2 Jahre
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 13)
  • Orgeln: 
    Thomaskirche:
    Wilhelm Sauer-Orgel, Baujahr 1889/1908, 3 Manuale und Pedal, pneumatische Traktur, 88 Register
    Gerald Woehl-Orgel, Baujahr 2000, 4 Manuale und Pedal, mechanische Traktur, 61 Register, 
    Chorton 465 Hz. (Transposition nach 415 Hz.)
    Lutherkirche:
    Richard Kreutzbach-Orgel, Baujahr 1889, 2 Manuale und Pedal, 28 Register, derzeit nicht spielbar, teilweise ausgebaut, Restaurierung geplant
    – weitere zur Verfügung stehende Instrumente:
    Cembalo  Zuckermann (flämisch,2 Manuale), 2 Pauken, Flügel im Gemeindesaal, E-Piano, 2 Truhenorgeln des Thomanerchores, Woehl (9 Register) und Klop (4 1/2 Register).

Angaben Kirchgemeinde:

  • 4.850 Gemeindeglieder
  • 2 Predigtstätten (bei 2,5 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten
  • 17 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt

Angaben zum Dienstbereich:

  • 4 wöchentliche Gottesdienste (durchschnittlich), davon Freitagsmotette, Samstagsmotette sowie den sonntäglichen Hauptgottesdienst und den sonntäglichen Abendgottesdienst
  • ca. 30 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • Orgelführungen für Gäste und Studenten nach Bedarf
  • wöchentliche Orgelführungen
  • Organisation und künstlerische Leitung des internationalen „Bach-Orgel-Festival“ mit 6 jährlichen Orgelkonzerten während der Sommerferien sowie 3 bis 4 Thomaskonzerte, davon 2 Orgelkonzerte im Dezember
  • kollegiale Zusammenarbeit mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern
  • der Thomasorganist/die Thomasorganistin wird bei der Planung für die kirchenmusikalische Arbeit der Kirchgemeinde vom Büro für Kirchenmusik unterstützt
  • Singschule mit 170 Mitgliedern (Bachfinken, Bachkehlchen, kleine und große Kurrende, Jugend- und Erwachsenenkantorei) unter anderer professioneller Leitung
  • Posaunenchor, Gospelchor und Blockflötenensemble unter anderer Leitung
  • ca. 40 bis 50 Konzerte auswärtiger Veranstalter über interne Organisation.

Anstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossene kirchenmusikalische A-Ausbildung (Master- oder Diplomurkunde)
  • Mitgliedschaft in einer gliedkirche der evangelischen Kirche in Deutschland.

Zum Dienstbereich gehören die Thomaskirche (1.600 Sitzplätze) und die sich derzeit im Umbau befindende Lutherkirche (600 Sitzplätze) auf dem Bildungscampus forum thomanum. Die Thomaskirche als Wirkungsstätte des Thomanerchores ist eng mit Johann Sebastian Bach, der hier von 1723 bis zu seinem Tode Thomaskantor und als Organist tätig war, verbunden. Die Pflege des Erbes von Johann Sebastian Bach ist eine wichtige Aufgabe der Kirchgemeinde. So prägt die öffentliche Bedeutung der Thomaskirche die gesamte gemeindliche und kirchenmusikalische Arbeit.
Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die mit Freude und Souveränität ihr Engagement und ihr schöpferisches Potential in die Gemeindearbeit einbringt. Neben der repräsentativen soll ihr die gemeindenahe kirchenmusikalische Arbeit ebenso wichtig sein. Wir suchen eine Persönlichkeit, die fest im Gemeindeleben steht, Erfahrung mitbringt und für die Tradition und Innovation selbstverständlich sind. Die sehr gute Zusammenarbeit und Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater „Felix-Mendelssohn-Bartholdy“ hat eine lange Tradition und ist fortzusetzen.
Die Aufgeschlossenheit für die musikalischen Gruppen unter anderer Leitung, die Akzeptanz von zahlreichen Konzerten anderer Veranstalter und eine übergemeindliche Zusammenarbeit in der Stadt sowie Offenheit für neues Liedgut werden vorausgesetzt. Die Zusammenarbeit mit dem Thomanerchor, dem Thomaskantor sowie dem Gewandhausorchester ist ein herausragendes Merkmal dieser Stelle. Näheres regelt eine zu erstellende Dienstordnung. Den Stelleninhaber/die Stelleninhaberin erwarten ein familienfreundlicher Arbeitgeber, ein engagiertes Team von Mitarbeitenden in einer weltoffenen Kultur- und Musikstadt.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Hundertmark, Tel. (03 41) 22 22 41 10, E-Mail: hundertmark@thomaskirche.org und LKMD Leidenberger, Tel. (03 51) 4 69 22 14, E-Mail: markus.leidenberger@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 10. April 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstr. 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Markneukirchen 71

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 100 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10).

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 7.936 Gemeindeglieder
  • 14 Predigtstätten (bei 7 Pfarrstellen) mit 10 wöchentlichen Gottesdiensten in 6 Gemeinden
  • Abendmahl mit Kindern
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 2 B-Stellen, 1 C-Stelle
  • 78 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Die gemeindliche kirchenmusikalische Arbeit erfolgt schwerpunktmäßig in den Kirchgemeinden Markneukirchen und Klingenthal.

  • Orgeln: 
    St. Nikolaikirche Markneukirchen: Schulze-Orgel, Baujahr 1848, 2 Manuale, 33 Register 
    Klingenthal, Kirche zum Friedefürsten: Bärmig-Orgel, Baujahr 1872, 2 Manuale, 25 Register 
    Klingenthal, Zum Friedefürsten, Gemeindesaal: Hüfken-Orgel, Baujahr 1984, 1 Manual, 4 Register
    Klingenthal-Brunndöbera, Lutherkirche: Eule-Orgel, Baujahr 1910, 2 Manuale, 28 Register 
    Klingenthal-Sachsenburg-Georgenthal, St. Johanniskirche: Eule-Orgel, Baujahr 1927, 2 Manuale, 17 Register
  • 4 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 55 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 15 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Jugendchor mit 17 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 36 Mitgliedern
  • 1 Posaunenchor mit 16 Mitgliedern
  • 4 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte)
  • 1 bis 2 Rüstzeiten (Kurrende, Chorgruppen)
  • 12 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 Flötenkreise, 1 Chor und 2 Bands mit anderweitiger Leitung
  • 6 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte, …) durch Gastmusiker.

Die beiden musikalisch vielfältig geprägten Kirchgemeinden Klingenthal und Markneukirchen im vogtländischen Musikwinkel freuen sich auf einen aufgeschlossenen und engagierten Kirchenmusiker/eine aufgeschlossene engagierte Kirchenmusikerin, der/die gern mit Menschen jeden Alters musiziert und die frohe Botschaft unseres Glaubens lebendig und vielseitig auszudrücken vermag. Wir wünschen uns eine Person, welche die Kirchenmusik als Verkündigung versteht und der die Gestaltung der Gottesdienste am Herzen liegt. In unseren Gemeinden gibt es seit vielen Jahren neben bewährten Formen der Kirchenmusik verschiedene neue Akzente. Bisherige Schwerpunkte liegen auf der Chor- und Oratorienarbeit in Markneukirchen und der kirchenmusikalischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Klingenthal. Die vielen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter freuen sich auf die Zusammenarbeit. Die Gemeinden stellen bewusst Freiraum für eigene Ideen zur Verfügung. Nirgendwo klingen die Posaunen so gut wie bei uns, dafür sorgen die zahlreichen Musikinstrumentenmacher in unserer Region.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Dechert, Tel. (03 74 22) 63 48, E-Mail: jan.dechert@evlks.de, Frau Birkenmaier, Tel. (03 74 67) 28 98 55, angelika.klenke@evlks.de und KMD Gruschwitz, Tel. (0 37 41) 1 49 93 08, E-Mail: ronald.gruschwitz@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 16. April 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten. 

6220 Eibenstock-Carlsfeld 21

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 85 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10).

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 6.158 Gemeindeglieder
  • 7 Predigtstätten (bei 4 Pfarrstellen) mit 6 wöchentlichen Gottesdiensten in Eibenstock, Blauenthal, Sosa, Schönheide, Stützengrün, Hundshübel und ein zweiwöchentlicher Gottesdienst in Carlsfeld
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 3 C-Stellen
  • 35 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Die kirchenmusikalische Arbeit erfolgt innerhalb des Schwesterkirchverhältnisses schwerpunktmäßig in der anstellenden Kirchgemeinde Eibenstock-Carlsfeld.

  • Orgeln:
    Kirche Eibenstock: Kreutzbach-Orgel, Baujahr 1868, 2 Manuale, 36 Register
    Kirche Carlsfeld: Bärmig-Schmeisser-Orgel, Baujahr 1863, 2 Manuale, 14 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Cembalo, Flügel, E-Piano, Pauken, Klavier, verschiedene Blechblasinstrumente
  • 6 monatliche Gottesdienste
  • 30 Kasualien jährlich
  • 1 Kurrendegruppe mit 17 regelmäßig Teilnehmenden
  • Weiterführung bzw. Neuaufbau der Vorkurrende
  • musikalische Angebote im Kindergarten
  • 1 Kirchenchor mit 25 Mitgliedern
  • mehrere jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 1 Rüstzeit
  • 14 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 1 Instrumentalkreis, 1 Jugendband,1 Posaunenchor und 1 Kirchenchor mit anderweitiger Leitung
  • Verantwortung für die Koordination und Weiterentwicklung der gemeinsamen kirchenmusikalischen Arbeit im Schwesterkirchverhältnis.

Wir wünschen uns einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die die Gemeinde geistlich mit aufbauen möchte, für den/die Jesus und die Verkündigung des Evangeliums im Mittelpunkt der Arbeit stehen und der/die Freude daran hat, Jung und Alt in unserer Gemeinde für die Musik zu begeistern. Die musikalische Ausgestaltung der Gottesdienste soll den Schwerpunkt der Arbeit bilden.
Auf den Bewerber/die Bewerberin wartet ein Lebens- und Arbeitsumfeld im wunderschönen Westerzgebirge – dort, wo andere Urlaub machen. Vor Ort gibt es eine Grund- und eine Oberschule. Der Kirchenvorstand, die Pfarrer sowie die haupt-und und ehrenamtlich Mitarbeitenden freuen sich auf eine herzliche und wertschätzende Zusammenarbeit. Gerne helfen wir auch bei der Wohnungssuche. Ein eigener PKW sowie Führerschein sind erforderlich.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Liebscher, Tel. (03 77 52) 5 33 69, E-Mail: tobias.liebscher@evlks.de oder kg.eibenstock_carlsfeld@evlks.de, der Vorsitzende des Kirchenvorstandes Fries, Tel. (03 77 52) 6 65 73 sowie KMD Schubert, Tel. (0 37 74) 8 24 14 20.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 30. April 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Meißen-Großenhain 43

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10)

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 6 B-Stellen, 12 C-Stellen
  • 41 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Die kirchenmusikalische Arbeit erfolgt schwerpunktmäßig im Kirchgemeindebund Meißner Land, Kirchgemeinde Lommatzsch-Neckanitz.

  • Orgeln:
    Lommatzsch: Kayser-Orgel, Baujahr 1814, 2 Manuale, 29 Register
    Neckanitz: Kreutzbach-Orgel, Baujahr 1857, 2 Manuale, 13 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente:
     Flügel im Gemeindesaal; E-Piano; Orff-Instrumentarium und Bongos
  • 4 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 45 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 8 bis 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Jugendchor mit 8 bis 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 22 Mitgliedern
  • 2 Posaunenchöre mit 10 bzw. 30 Mitgliedern
  • 6 bis 8 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 1 Rüstzeit (Kurrende, Chorgruppen etc.)
  • 5 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 bis 4 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Gewünscht werden die Weiterführung der bestehenden kirchenmusikalischen Arbeit sowie neue Impulse und Anregungen auch in die Region hinein, der Aufbau einer musikalischen Kinder- und Jugendarbeit (Nachwuchsförderung) und deren Einbindung in Gottesdienst und Gemeindeleben, ein herzliches, offenes und menschliches Miteinander, die fachliche Betreuung der Instrumente und des Notenbestandes, Kontakte zu Bildungseinrichtungen im Ort und der Region und eine übergemeindliche Arbeit im Rahmen der Region (jährliches Chortreffen „Es singt und klingt in der Lommatzscher Pflege“).
Weitere Auskunft erteilen die Mitarbeiter in der Superintendentur Meißen-Großenhain Tel. (0 35 21) 40 91 60 und der stellvertretende KMD Schwarze-Wunderlich, Tel. (0 35 25) 62 01 15.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 30. April 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Meißen-Großenhain 49

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10)

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 6 B-Stellen, 12 C-Stellen
  • 41 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
 Die gemeindliche, kirchenmusikalische Arbeit erfolgt im Kirchspiel Coswig-Weinböhla-Niederau, schwerpunktmäßig in der Kirchgemeinde Weinböhla

  • Orgeln:
    St.-Martinskirche Weinböhla: Wünning-Orgel, Baujahr 1995, 2 Manuale, 31 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente:  
    1 Flügel, Instrumente und Technik für Popularmusik
  • 8 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 30 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 2 Vorkurrenden im Kindergarten
  • 1 Kurrendegruppe mit 12 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Martinschor (Jugendchor) mit 15 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 30 Mitgliedern
  • mind. 3 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelkonzert, Kammermusik, Oratorium)
  • 1 Posaunenchor mit anderweitiger Leitung
  • zahlreiche in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 jährliche Veranstaltungen (Konzerte) durch Gastmusiker.

In der Kirchgemeinde gibt es viele kirchenmusikalische Aktivitäten, die fortgesetzt, gepflegt und mit neuen, den Begabungen des Stelleninhabers/der Stelleninhaberin entsprechenden Impulsen weitergeführt werden sollen.
Die Kirchgemeinde wünscht sich einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die die Gottesdienste in Abstimmung mit den Pfarrern mit fröhlichem Engagement gestaltet, dabei unterschiedliche musikalische Stilrichtungen einsetzt und kommuniziert, viele Gaben der Gemeindeglieder mit einbezieht, verschiedene musikalische Interessen berücksichtigt sowie bereit und in der Lage ist, musikalische Begabungen bei Kindern und Erwachsenen zu fördern und einzusetzen. Eine gute, konstruktive Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Kirchvorstehern des Kirchspiels bildet dafür die Grundlage.
Weinböhla bietet eine gute Verkehrsanbindung nach Dresden. Grundschule, Mittelschule und demnächst ein freies Gymnasium sind im Ort vorhanden. Eine Wohnung steht zur Verfügung.
Weitere Auskunft erteilen die Mitarbeitenden in der Superintendentur Meißen-Großenhain Tel. (0 35 21) 40 91 60 und der stellvertretende KMD Schwarze-Wunderlich, Tel. (0 35 25) 62 01 15.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 30. April 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

Teilen Sie diese Seite