Kirchliche Berufe

Stellenangebote

Eine Auswahl an regionalen und überregionalen Stellenangeboten und Stellenbörsen in der Landeskirche Sachsens und der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Bereich

Amtliche Ausschreibungen im Amtsblatt

Angebote von Stellen in den verschiedenen Bereichen kirchlicher Arbeit werden als amtliche Ausschreibungen im Amtsblatt der Landeskirche Sachsens veröffentlicht.

Dabei kann es sich um Pfarr-, Kirchenmusiker- oder Gemeindepädagogenstellen in den Kirchgemeinden handeln oder um Stellen im landeskirchlichen Bereich der Verwaltung oder der Dienste und Werke, die alle zwei Wochen bei Erscheinen des Amtsblattes ausgeschrieben werden können.

Ausgewählte Stellenanzeigen und überregionale Stellenbörsen

Zudem finden sich auf dieser Seite ausgewählte Stellenanzeigen und Ausbildungsangebote.

Überregionale Stellenangebote im kirchlichen und diakonischen Bereich bieten mehrere  Stellenbörsen. Hier können auch Stellengesuche aufgegeben werden.

Aktuelle Stellenangebote


Studien- / Ausbildungsplatz

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ist daran interessiert, junge Menschen für den kirchlichen Dienst zu gewinnen – u. a. auch für die Verwaltungsdienststellen der Landeskirche. Wir bieten deshalb ab September 2021 Studienplätze an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst an.

Studienbeginn: 01.09.2021

Ausbildungsort: Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum / Dienststellen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Informationen zum Studiengang „Allgemeine Verwaltung“:

  • bereitet auf eine anspruchsvolle Sachbearbeitung und mittlere Führungsfunktionen in der Verwaltung vor
  • Studierende kennen Gesetze und andere Rechtsvorschriften, können diese auslegen, wissen mit betriebswirtschaftlichen Instrumenten umzugehen, planen und führen Projekte durch, können politische Entscheidungen vorbereiten
  • modularisiert aufgebaut und interdisziplinär ausgerichtet
  • Dauer des Studiums: drei Jahre
  • gliedert sich in vier Semester Fachtheorie und zwei Semester Berufspraxis
  • Erwerb der Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst
  • Studierende schließen mit dem Bachelor of Laws (LL. B.) ab
  • weitere Informationen zum Studiengang auf HSF Sachsen

Voraussetzungen:

  • Interesse an Rechtsfragen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Aufgeschlossenheit
  • Fähigkeit, eigenständig als auch im Team arbeiten zu können.
  • Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • eine zum Studienbeginn abgeschlossene, zu einem Fachhochschulstudium berechtigende Schulbildung/Ausbildung

Im Anschluss an das erfolgreich abgeschlossene Studium garantieren wir zunächst eine zweijährige befristete Anstellung in einer der landeskirchlichen Dienststellen.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, pfarramtlichem Zeugnis und Kopien der zwei letzten Schulzeugnisse sind spätestens bis 1. Februar 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Geschäftsstelle der Verwaltungsorganisation, Aus-, Fort- und Weiterbildung (Herr Leistner), Lukasstraße 6, 01069 Dresden, Tel. 03 51 46 92-136, verwaltungsorganisation@evlks.de zu richten.

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ist daran interessiert, junge Menschen für den kirchlichen Dienst zu gewinnen – u. a. auch für die Verwaltungsdienststellen der Landeskirche. Wir bieten deshalb ab September 2021 einen Studienplatz an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum für den Studiengang „Digitale Verwaltung“ an.

Die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens erachtet es als notwendig, die Verwaltung und so manche kirchlichen Handlungsfelder zu digitalisieren, Prozesse neu zu denken und die Kommunikation zu verbessern, um den sächsischen Kirchgemeinden eine gute Begleitung anbieten zu können. Für die Entwicklung und Umsetzung von Digitalstrategien in Verwaltung und kirchlichen Arbeitsfeldern benötigen wir gut ausgebildetes Fachpersonal. Auch die Kirchgemeinden möchten wir bei anstehenden Veränderungsprozessen mit zunehmend digitalisierten Prozessabläufen und Kommunikationsstrategien noch besser unterstützen.

Studienbeginn: 01.09.2021

Ausbildungsort: Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum / Dienststellen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Informationen zum Studiengang „Digitale Verwaltung“:

  • Studierende erwerben interdisziplinäres Wissen über die Gestaltungsmöglichkeiten von modernen, durchgängigen und sicheren  IT-gestützten Verwaltungsprozessen unter Berücksichtigung verwaltungsorganisatorischer und rechtlicher Rahmenbedingungen
  • neben traditionellen Lehrveranstaltungen in Studiengruppen zahlreiche teamorientierte Lernphasen sowie ein Projektmodul
  • modularisiert aufgebaut und interdisziplinär ausgerichtet
  • Dauer des Studiums: 7 Semester ( fünf fachtheoretische und zwei berufspraktische Semester)
  • Erwerb der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsebene der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung mit dem fachlichen Schwerpunkt Digitale Verwaltung
  • Studierende schließen mit dem Bachelor of Science (B. Sc.) ab
  • weitere Informationen zum Studiengang auf HSF Sachsen

Voraussetzungen:

  • Interesse an Rechtsfragen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Aufgeschlossenheit
  • Fähigkeit, eigenständig als auch im Team arbeiten zu können.
  • Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • eine zum Studienbeginn abgeschlossene, zu einem Fachhochschulstudium berechtigende Schulbildung/Ausbildung

Im Anschluss an das erfolgreich abgeschlossene Studium garantieren wir zunächst eine zweijährige befristete Anstellung in einer der landeskirchlichen Dienststellen.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, pfarramtlichem Zeugnis und Kopien der zwei letzten Schulzeugnisse sind spätestens bis 1. Februar 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Geschäftsstelle der Verwaltungsorganisation, Aus-, Fort- und Weiterbildung (Herr Leistner), Lukasstraße 6, 01069 Dresden, Tel. 03 51 46 92-136, verwaltungsorganisation@evlks.de zu richten.

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ist daran interessiert, junge Menschen für den kirchlichen Dienst zu gewinnen – u. a. auch für die Verwaltungsdienststellen der Landeskirche. Wir bieten deshalb ab September 2021 Ausbildungsplätze für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst an.

Ausbildungsbeginn: 01.09.2021

Ausbildungsort: Ausbildungszentrum Bobritzsch / Dienststellen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Informationen zur Ausbildung „Verwaltungswirt“: 

  • Kenntnisse in den Fachgruppen Recht, Öffentliche Finanzwirtschaft sowie Verwaltungsmanagement
  • optimale Verzahnung von theoretischer und praktischer Ausbildung
  • zweijährige duale Ausbildung
  • die praktische Ausbildung gliedert sich in: Grundpraktikum (ca. zwei Monate), Hauptpraktikum I (ca. fünf Monate), Hauptpraktikum II (ca. drei Monate) sowie Abschlusspraktikum (ca. zwei Monate)
  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst
  • weitere Informationen zum Ausbildungsverlauf

Voraussetzungen:

  • Interesse an Rechtsfragen
  • Aufgeschlossenheit
  • Fähigkeit, eigenständig als auch im Team arbeiten zu können.
  • Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • ein guter Oberschulabschluss

Im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung garantieren wir zunächst eine zweijährige befristete Anstellung in einer der landeskirchlichen Dienststellen.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, pfarramtlichem Zeugnis und Kopien der zwei letzten Schulzeugnisse sind spätestens bis 1. Februar 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Geschäftsstelle der Verwaltungsorganisation, Aus-, Fort- und Weiterbildung (Herr Leistner), Lukasstraße 6, 01069 Dresden, Tel. 03 51 46 92-136, verwaltungsorganisation@evlks.de zu richten. 


Gemeindepädagogik

64103 Rochlitz-Wechselburg 2

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 75 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. Februar 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 14 Stunden Religionsunterricht (in derzeit 2 Schulen)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von zusätzlich 7 Stunden Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 5.177 Gemeindeglieder
  • 15 Predigtstätten (bei 4 Pfarrstellen) mit 8 wöchentlichen Gottesdiensten
  • 3 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 30 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Schwerpunkt der Arbeit in dieser Stelle wird das Erteilen von Religionsunterricht an einer Oberschule und an einem Gymnasium sein. Darüber hinaus ist der Einsatz in den Gemeindegebieten
Wiederau und Erlau geplant.

  • 3 Schulkindergruppen mit je 12 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 jährliche Veranstaltungen (Kinderkirchentage, Martinsfest)
  • 1 Rüstzeit (Kinder)
  • 9 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 3 staatliche/2 evangelische Schulen (im Bereich des Anstellungsträgers).

Wir freuen uns auf einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin, der oder die Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien mitbringt. Er oder sie sollte kreativ, konzeptionell und selbstständig arbeiten, sich aber auch in einen vorhandenen Mitarbeiterstab einfügen und in Zusammenarbeit mit anderen planen und handeln können.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Quaas, Tel. (0 37 37) 4 25 24 und Bezirkskatechetin Schaffrin, Tel. (03 43 21) 62 13 23, E-Mail: angelika.schaffrin@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19.Februar 2021 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Rochlitz-Wechselburg, Leipziger Straße 26, 09306 Rochlitz zu richten.

64103 Dresden-Blasewitz 11

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 75 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. August 2021, befristet bis 21. Mai 2022 für die Dauer der Elternzeit der Stelleninhaberin
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 4 Stunden Religionsunterricht (in derzeit 1 Schule)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von zusätzlichem Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zur Kirchgemeinde:

  • 6.700 Gemeindeglieder
  • 3 Predigtstätten (bei 3 Pfarrstellen) mit 3 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 2 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 30 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt
  • 1 Kindergarten (in eigener Trägerschaft).

Angaben zum Dienstbereich:

  • 5 Schulkindergruppen mit 100 regelmäßig Teilnehmenden
  • 12 jährliche Veranstaltungen (2 Kinderbibelwochen, Feste im Kirchenjahr, 6 Familiengottesdienste, 2 thematische Übernachtungen)
  • 1 Rüstzeit (Kinder)
  • 40 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende.

Derzeit wird die Arbeit mit Kindern in der Gemeinde konzeptionell neu ausgerichtet. Ziel ist immer neu zu lernen und in der Gemeinde Heimat zu finden. Wir freuen uns auf den Gestaltungswillen des neuen Mitarbeiters/der neue Mitarbeiterin und dessen/deren Impulse für diesen Prozess.
Weitere Auskunft erteilt Pfarrerin Arnold, Tel. (03 51) 3 10 10 93, E-Mail: anke.arnold@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19. Februar 2020 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden-Blasewitz, Sebastian-Bach-Str. 13, 01277 Dresden zu richten.

64103 Dresden, Johannes-Kreuz-Lukas 1

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 1 Stunde Religionsunterricht (in derzeit 1 Schule)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von zusätzlichem Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zur Kirchgemeinde:

  • ca.10.500 Gemeindeglieder
  • 4 Predigtstätten (bei 6 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 3 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 60 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt
  • 2 Kindergärten (in eigener Trägerschaft).

Angaben zum Dienstbereich:

  • 2 Kindergruppen (Schwerpunkt Kleinkinder)
  • Vernetzung mit dem Kindergarten im Gemeindeteil Johannes
  • Unterstützung der Konfirmandenarbeit (Schwerpunkt Aufbau des Übergangs in die Junge Gemeinde)
  • Koordination der Angebote für Jugendliche (Junge Gemeinde)
  • ca. 5 jährliche Veranstaltungen (Gemeindefest, Ehrenamtsdank)
  • 2 Rüstzeiten (Familien und Junge Gemeinde)
  • zahlreiche in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende.

Die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Johannes-Kreuz-Lukas Dresden ist durch den Zusammenschluss von drei Kirchgemeinden seit 2020 Großgemeinde. Die Kinder- und Jugendarbeit ist aufgefächert in klassische Angebote für Kinder, Angebote für Kleinkinder, verschiedene Kurse für Konfirmanden, die Arbeit mit Teamern, Pfadfindern und Jugendlichen (Junge Gemeinde). Der Schwerpunkt der zu besetzenden Stelle liegt in der Arbeit mit Kleinkindern und deren Familien sowie mit Jugendlichen (Junge Gemeinde). Der Dienstsitz ist das Johanneshaus, Haydnstraße 23 in Dresden.
Die Gemeindepädagoginnen arbeiten gabenorientiert in den einzelnen Gemeindeteilen, ergänzen sich bei gemeinsamen Projekten und tauschen sich regelmäßig im Team aus.
Die Haupt- und Ehrenamtlichen freuen sich auf teamfähige Bewerber und Bewerberinnen, die sich selbstständig in die Gemeindearbeit einbringen können und somit Kirche in der Großstadt sowohl innerkirchlich als auch in der Öffentlichkeit glaubensfroh und einladend darstellen können.
Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Milkau, Tel. (03 51) 4 39 39 20.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19. Februar 2021 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Johannes-Kreuz-Lukaskirchgemeinde, An der Kreuzkirche 6, 01067 Dresden zu richten.


Kirchenmusik

6220 Naunhof 72

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. Januar 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen(EG 10).

Angaben zum Kirchspiel Muldental ab 1. Januar 2021:

  • ca. 9.340 Gemeindeglieder
  • 42 Predigtstätten (bei 9 Pfarrstellen) mit 20 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle, 3 C-Stellen
  • 120 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter insgesamt

Angaben zum Dienstbereich:
Die gemeindliche kirchenmusikalische Arbeit innerhalb des Kirchspiels erfolgt schwerpunktmäßig in der Region Naunhof/Pomßen.

  • ca. 1.700 Gemeindeglieder
  • 10 Predigtstätten (bei 1,5 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten in 4 Orten
  •  Abendmahl mit Kindern
  • Orgeln:
    Naunhof: Friedrich Ladegast-Orgel, Baujahr 1883, 2 Manuale, 21 Register
    Klinga: Christian Schmidt-Orgel, Baujahr 1744, 1 Manual, 10 Register
    Erdmannshain: Gottfried Hildebrand-Orgel, Baujahr 1920, 1 Manual, 6 Register
    Pomßen: Gottfried Richter-Orgel, Baujahr 1671, 1 Manual, 13 Register
    Belgershain: Alfred Schmeisser-Orgel, Baujahr 1905, 2 Manuale, 18 Register
    Threna: Alfred Schmeisser-Orgel, Baujahr 1911, 2 Manuale, 10 Register
    Köhra: Hermann Eule-Orgel, Baujahr 1888, 1 Manual, 10 Register
    Großsteinberg: Conrad Geißler-Orgel, Baujahr 1875, 2 Manuale, 11 Register
    Rohrbach: Richard Kreutzbach-Orgel, Baujahr 1898, 2 Manuale, 9 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Cembalo
  • 8 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 40 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 2 Kinderchöre mit 15 regelmäßigen Teilnehmenden
  • 1 Jugendchor mit 8 regelmäßigen Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit 25 Mitgliedern
  • 1 wöchentlicher regelmäßiger Instrumentalkreis (Flöten)
  • 3 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 1 Rüstzeit (Kurrende, Chorgruppen etc.)
  • 4 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 Posaunenchöre mit anderweitiger Leitung
  • 30 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Mit der neu eingerichteten Kirchenmusikstelle soll der bereits verantwortungsvoll begonnene Prozess zur Entwicklung und Neukonzeption der Kirchenmusik in der Region Naunhof/Pomßen fortgeführt und organisiert werden. Dabei sollen die vielen historischen Instrumente einen Schwerpunkt haben.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer George, Tel. (03 42 93) 2 94 93, E-Mail: kg.naunhof@evlks.de und KMD Staude, Tel. (03 43 32) 60 10 40.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 15. Januar 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Freiberg (Kbz.) 6

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 100 Prozent einschließlich 35 Prozent als Kirchenmusikdirektor/Kirchen-musikdirektorin beim Kirchenbezirk Freiberg
  • Dienstbeginn zum 1. April 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10 mit Zulage KMD).

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • 11 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Die Anstellung erfolgt beim Kirchenbezirk Freiberg. Der Gemeindedienst ist im ab 2021 bestehenden Kirchspiel Osterzgebirge vorgesehen.

  • Orgeln:
    Kirche Dippoldiswalde: Stöckel-Orgel, Baujahr 1864, 2 Manuale, 31 Register,
    Kirche Reichstädt: Schmeisser-Orgel, Baujahr 1892, 2 Manuale, 21 Register
    Kirche Hennersdorf: Stöckel-Orgel, Baujahr 1852, 2 Manuale, 14 Register
    Kirche Sadisdorf: Jahn-Orgel, Baujahr 1910, 2 Manuale, 18 Register
    Kirche Schmiedeberg: Rühle-Orgel, Baujahr 1968, 1 Manual, 15 Register
    Kirche Kipsdorf: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1908, 2 Manuale, 17 Register.

In den Gemeinden stehen für verschiedene Musikstile weitere Instrumente zur Verfügung.
Zu den Aufgaben des Kirchenmusikdirektors/der Kirchenmusikdirektorin gehören die kirchenmusikalische Fachaufsicht im Kirchenbezirk, die Förderung und Unterstützung der kirchenmusikalischen Arbeit sowie die Begleitung der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in ihrem Dienst, die Beratung bei Anstellungs- und Personalfragen sowie bei konzeptionellen und strukturellen Veränderungsprozessen, die Organisation und Beaufsichtigung der D-Ausbildung sowie die fachliche Beratung der Arbeit der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung im Kirchenbezirk.
Die Aufgaben im künftigen Kirchspiel Osterzgebirge beinhalten:

  • 6 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 34 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit insgesamt 50 Mitgliedern
  • 1 Posaunenchor mit 8 Mitgliedern
  • 4 jährliche Veranstaltungen (Oratorienkonzerte, Konzertreihe)
  • 3 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 1 Posaunenchor, 1 Kirchenchor, 1 Gospelchor und 1 Projektchor mit anderweitiger Leitung
  • 5 jährliche Veranstaltungen (Konzerte) durch Gastmusiker.

In Dippoldiswalde gibt es mit einer Musikschule mit vielen Schülern auch aus den Kirchgemeinden sowie der „Meisterinterpreten“-Reihe und dem Festival „Sandstein und Musik“ gute Möglichkeiten der Kooperation und Vernetzung. Diese Möglichkeiten werden ergänzt durch viele in der Region tätige Ensembles sowie die Nähe aller unserer Gemeinden zu Dresden. Die Gemeinden freuen sich zudem auf Entwicklung in der Chorarbeit und im Bereich Kinder- und Jugendmusik.
Der Kirchenbezirk wünscht sich einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die Freude an der Kirchenmusik vermittelt und gerne mit hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden zusammenarbeitet
Der Kirchenbezirk ist gern bei der Wohnungssuche behilflich; wünschenswert wäre ein Wohnsitz im Raum Dippoldiswalde.
Weitere Auskunft erteilen Superintendentin Anacker, Tel. (0 37 31) 20 39 20 und LKMD Leidenberger, Tel. (03 51) 4 69 22 14.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19. Februar 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Meißen-Großenhain 44

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang:100 Prozent einschließlich 40 Prozent als Kirchenmusikdirektor/Kirchenmusik-direktorin beim Kirchenbezirk Meißen-Großenhain
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10 mit Zulage KMD).

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 6 B-Stellen, 13 C-Stellen
  • 35 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Die Anstellung erfolgt beim Kirchenbezirk Meißen-Großenhain. Der Gemeindedienst ist im künftigen Kirchspiel Nossener Land vorgesehen.

  • Orgeln:
    Kirche Nossen: Eule-Orgel, Baujahr 1934, 30 Register, 3 Manuale
    Kirche Rothschönberg: Eule-Orgel, Baujahr 1907, 13 Register, 2 Manuale
    Kirche Hirschfeld: Jahn-Orgel, Baujahr 1864, 16 Register, 2 Manuale
    Kirche Obergruna: Nagel-Orgel, Baujahr 1875, 11 Register, 1 Manual
    Kirche Siebenlehn: Wünning-Orgel, Baujahr 2011, 14 Register, 2 Manuale
  • weitere zur Verfügung stehende lnstrumente: Flügel, 3 E-Pianos, 2 E-Orgeln, verschiedene Percussions, Orffinstrumente.

Zu den Aufgaben des Kirchenmusikdirektors/der Kirchenmusikdirektorin gehören die kirchenmusikalische Fachaufsicht im Kirchenbezirk, die Förderung und Unterstützung der kirchenmusikalischen
Arbeit sowie die Begleitung der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in ihrem Dienst, die Beratung bei Anstellungs- und Personalfragen, die Organisation und Beaufsichtigung
der D-Ausbildung sowie die fachliche Beratung der Arbeit der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung im Kirchenbezirk.
Die Aufgaben im künftigen Kirchspiel Nossener Land beinhalten:

  • 5 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 14 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 2 Kurrendegruppen mit 17 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 25 Mitgliedern
  • 1 Posaunenchor mit 13 Mitgliedern
  • 5 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 2 Rüstzeiten (Kurrende, Chorgruppen etc.)
  • 3 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 3 Posaunenchöre und 1 Flötenkreis mit anderweitiger Leitung
  • 2 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Der Kirchenbezirk wünscht sich einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die Freude an der Kirchenmusik vermittelt und gerne mit hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden
zusammenwirkt.
Weitere Auskunft erteilen Superintendent Beuchel, Tel. (0 35 21) 40 91 60 und LKMD Leidenberger, Tel. (03 51) 4 69 22 14.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19. Februar 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.


Teilen Sie diese Seite