Kirchliche Berufe

Stellenangebote

Eine Auswahl an regionalen und überregionalen Stellenangeboten und Stellenbörsen in der Landeskirche Sachsens und der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Bereich

Amtliche Ausschreibungen im Amtsblatt

Angebote von Stellen in den verschiedenen Bereichen kirchlicher Arbeit werden als amtliche Ausschreibungen im Amtsblatt der Landeskirche Sachsens veröffentlicht.

Dabei kann es sich um Pfarr-, Kirchenmusiker- oder Gemeindepädagogenstellen in den Kirchgemeinden handeln oder um Stellen im landeskirchlichen Bereich der Verwaltung oder der Dienste und Werke, die alle zwei Wochen bei Erscheinen des Amtsblattes ausgeschrieben werden können.

Ausgewählte Stellenanzeigen und überregionale Stellenbörsen

Zudem finden sich auf dieser Seite ausgewählte Stellenanzeigen und Ausbildungsangebote.

Überregionale Stellenangebote im kirchlichen und diakonischen Bereich bieten mehrere  Stellenbörsen. Hier können auch Stellengesuche aufgegeben werden.

Aktuelle Stellenangebote

Studien- / Ausbildungsplatz

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ist daran interessiert, junge Menschen für den kirchlichen Dienst zu gewinnen – u. a. auch für die Verwaltungsdienststellen der Landeskirche. Wir bieten deshalb ab September 2022 Studienplätze an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst an.

Studienbeginn: 01.09.2022

Ausbildungsort: Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum / Dienststellen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Informationen zum Studiengang „Allgemeine Verwaltung“:

  • bereitet auf eine anspruchsvolle Sachbearbeitung und mittlere Führungsfunktionen in der Verwaltung vor
  • Studierende kennen Gesetze und andere Rechtsvorschriften, können diese auslegen, wissen mit betriebswirtschaftlichen Instrumenten umzugehen, planen und führen Projekte durch, können politische Entscheidungen vorbereiten
  • modularisiert aufgebaut und interdisziplinär ausgerichtet
  • Dauer des Studiums: drei Jahre
  • gliedert sich in vier Semester Fachtheorie und zwei Semester Berufspraxis
  • Erwerb der Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst
  • Studierende schließen mit dem Bachelor of Laws (LL. B.) ab
  • weitere Informationen zum Studiengang auf HSF Sachsen

Voraussetzungen:

  • Interesse an Rechtsfragen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Aufgeschlossenheit
  • Fähigkeit, eigenständig als auch im Team arbeiten zu können.
  • Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • eine zum Studienbeginn abgeschlossene, zu einem Fachhochschulstudium berechtigende Schulbildung/Ausbildung

Im Anschluss an das erfolgreich abgeschlossene Studium garantieren wir zunächst eine zweijährige befristete Anstellung in einer der landeskirchlichen Dienststellen.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, pfarramtlichem Zeugnis und Kopien der zwei letzten Schulzeugnisse sind spätestens bis 1. Oktober 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Geschäftsstelle der Verwaltungsorganisation, Aus-, Fort- und Weiterbildung (Herr Leistner), Lukasstraße 6, 01069 Dresden, Tel. 03 51 46 92-136, verwaltungsorganisation@evlks.de zu richten.

Mit der Bewerbung um einen der Studienplätze ist eine Teilnahme am Auswahlverfahren der Hochschule Meißen verbunden. Termine dafür werden Ihnen nach Ablauf der Bewerbungsfrist mitgeteilt. Die Entscheidung über die Studienplatzvergabe obliegt dem Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens als Einstellungsbehörde.

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ist daran interessiert, junge Menschen für den kirchlichen Dienst zu gewinnen – u. a. auch für die Verwaltungsdienststellen der Landeskirche. Wir bieten deshalb ab September 2022 einen Studienplatz an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum für den Studiengang „Digitale Verwaltung“ an.

Die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens erachtet es als notwendig, die Verwaltung und so manche kirchlichen Handlungsfelder zu digitalisieren, Prozesse neu zu denken und die Kommunikation zu verbessern, um den sächsischen Kirchgemeinden eine gute Begleitung anbieten zu können. Für die Entwicklung und Umsetzung von Digitalstrategien in Verwaltung und kirchlichen Arbeitsfeldern benötigen wir gut ausgebildetes Fachpersonal. Auch die Kirchgemeinden möchten wir bei anstehenden Veränderungsprozessen mit zunehmend digitalisierten Prozessabläufen und Kommunikationsstrategien noch besser unterstützen.

Studienbeginn: 01.09.2022

Ausbildungsort: Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum / Dienststellen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Informationen zum Studiengang „Digitale Verwaltung“:

  • Studierende erwerben interdisziplinäres Wissen über die Gestaltungsmöglichkeiten von modernen, durchgängigen und sicheren  IT-gestützten Verwaltungsprozessen unter Berücksichtigung verwaltungsorganisatorischer und rechtlicher Rahmenbedingungen
  • neben traditionellen Lehrveranstaltungen in Studiengruppen zahlreiche teamorientierte Lernphasen sowie ein Projektmodul
  • modularisiert aufgebaut und interdisziplinär ausgerichtet
  • Dauer des Studiums: 7 Semester ( fünf fachtheoretische und zwei berufspraktische Semester)
  • Erwerb der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsebene der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung mit dem fachlichen Schwerpunkt Digitale Verwaltung
  • Studierende schließen mit dem Bachelor of Science (B. Sc.) ab
  • weitere Informationen zum Studiengang auf HSF Sachsen

Voraussetzungen:

  • Interesse an Rechtsfragen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Aufgeschlossenheit
  • Fähigkeit, eigenständig als auch im Team arbeiten zu können.
  • Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • eine zum Studienbeginn abgeschlossene, zu einem Fachhochschulstudium berechtigende Schulbildung/Ausbildung

Im Anschluss an das erfolgreich abgeschlossene Studium garantieren wir zunächst eine zweijährige befristete Anstellung in einer der landeskirchlichen Dienststellen.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, pfarramtlichem Zeugnis und Kopien der zwei letzten Schulzeugnisse sind spätestens bis 1. Oktober 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Geschäftsstelle der Verwaltungsorganisation, Aus-, Fort- und Weiterbildung (Herr Leistner), Lukasstraße 6, 01069 Dresden, Tel. 03 51 46 92-136, verwaltungsorganisation@evlks.de zu richten.

Mit der Bewerbung um einen der Studienplätze ist eine Teilnahme am Auswahlverfahren der Hochschule Meißen verbunden. Termine dafür werden Ihnen nach Ablauf der Bewerbungsfrist mitgeteilt. Die Entscheidung über die Studienplatzvergabe obliegt dem Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens als Einstellungsbehörde. 

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ist daran interessiert, junge Menschen für den kirchlichen Dienst zu gewinnen – u. a. auch für die Verwaltungsdienststellen der Landeskirche. Wir bieten deshalb ab September 2022 Ausbildungsplätze für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst an.

Ausbildungsbeginn: 01.09.2022

Ausbildungsort: Ausbildungszentrum Bobritzsch / Dienststellen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Informationen zur Ausbildung „Verwaltungswirt“: 

  • Kenntnisse in den Fachgruppen Recht, Öffentliche Finanzwirtschaft sowie Verwaltungsmanagement
  • optimale Verzahnung von theoretischer und praktischer Ausbildung
  • zweijährige duale Ausbildung
  • die praktische Ausbildung gliedert sich in: Grundpraktikum (ca. zwei Monate), Hauptpraktikum I (ca. fünf Monate), Hauptpraktikum II (ca. drei Monate) sowie Abschlusspraktikum (ca. zwei Monate)
  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst
  • weitere Informationen zum Ausbildungsverlauf

Voraussetzungen:

  • Interesse an Rechtsfragen
  • Aufgeschlossenheit
  • Fähigkeit, eigenständig als auch im Team arbeiten zu können.
  • Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • ein guter Oberschulabschluss

Im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung garantieren wir zunächst eine zweijährige befristete Anstellung in einer der landeskirchlichen Dienststellen.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, pfarramtlichem Zeugnis und Kopien der zwei letzten Schulzeugnisse sind spätestens bis 1. Oktober 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Geschäftsstelle der Verwaltungsorganisation, Aus-, Fort- und Weiterbildung (Herr Leistner), Lukasstraße 6, 01069 Dresden, Tel. 03 51 46 92-136, verwaltungsorganisation@evlks.de zu richten. 


Gemeindepädagogik

64103 Kreischa-Seifersdorf, KSP 7

Angaben zur Stelle:

  • nebenamtliche Gemeindepädagogenstelle (nebenamtlicher gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss, C-Ausbildung oder diesem gleichgestellter Fach- oder Hochschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 40 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 6)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von zusätzlich 4 Stunden Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zum Kirchspiel:

  • 2.833 Gemeindeglieder
  • 5 Predigtstätten (bei 2,5 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten 
  • 1 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiterin 
  • 7 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

  • 1 Vorschulkindergruppe 
  • 5 Schulkindergruppen 
  • Projekte, Krippenspiele, Martinsfeste sowie Mitwirkung an Familiengottesdiensten und Familienfreizeiten.

Weitere Dienste werden je nach Bedarf und Neigung festgelegt.

Wir suchen einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin für die Kindergruppen in den Gemeinden Oelsa, Rabenau und Seifersdorf sowie für Projekte im gesamten Kirchspiel. Das Kirchspiel stockt die im Stellenplan vorgesehenen Stellenanteile aus eigenen Mitteln auf. Vom 1. Januar 2022 an wird das Kirchspiel mit den Kirchgemeinden Höckendorf und Pretzschendorf-Hartmannsdorf eine Gesamtgemeinde bilden.

Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Dr. Beyer, tel. (03 52 06) 3 10 38. 

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 1. Oktober 2021 an den Kirchenvorstand des Kirchspiels Kreischa-Seifersdorf, Lungkwitzer Straße 8, 01731 Kreischa zu richten.

64101 Löbau-Zittau 176

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 75 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zum Kirchenbezirk: 

  • 16 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 32 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt. 

Angaben zum Dienstbereich:

  • 2 Vorschulkindergruppen mit 30 regelmäßig Teilnehmenden
  • 12 Schulkindergruppen mit 110 regelmäßig Teilnehmenden
  • 5 Gottesdienste mit Familienorientierung
  • 3 jährliche Veranstaltungen (Kinderbibelwochen)
  • 15 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 11 staatliche Schulen.

Für die beim Kirchenbezirk angebundene Stelle mit Tätigkeitsschwerpunkt in der Struktureinheit 2, seit dem 1. Januar 2021 Kirchspiel Oberes Spreetal, wünschen wir uns einen Gemeindepädagogen/eine Gemeindepädagogin, der/die auf Menschen zugeht und die Arbeit mit Kindern und Familien mit eigenen Ideen und Fähigkeiten bereichert. 

Im Kirchspiel bringen sich viele engagierte Ehrenamtliche ein, die sich auf Unterstützung und Begleitung ihrer Arbeit freuen. Die Mitarbeitenden besonders im gemeindepädagogischen Bereich sind schon lange durch gemeinsame Konzepte und Projekte verbunden, ab 2021 begann die Arbeit im Kirchspiel.

In der Region gibt es eine gute Infrastruktur mit Kindertagesstätten, Grund- und weiterführenden Schulen.

Der Kirchenbezirk ist zertifiziert mit dem Ev. Gütesiegel Familienorientierung.

Weitere Auskunft erteilen Bezirkskatechet Eichhorn, Tel. (03 58 42) 41 30 01 bzw. (01 51) 74 32 86 88, E-Mail: michael.eichhorn@evlks.de, und Pfarrerin Šimonovská, Tel. (03 58 72) 3 22 01, E-Mail: constance.simonovska@evlks.de. 

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 1. Oktober 2021 an den Kirchenbezirksvorstand des Ev.-Luth. Kirchenbezirkes Löbau-Zittau, August-Bebel-Straße 2, 02708 Löbau zu richten.

64103 Bischofswerdaer Land 2

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 75 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 4 Stunden Religionsunterricht (in derzeit 2 Schulen)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von zusätzlichem Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 7.395 Gemeindeglieder
  • 13 Predigtstätten (bei 4,75 Pfarrstellen) mit 7 wöchentlichen Gottesdiensten in Bischofswerda, Goldbach, Großdrebnitz,Putzkau, Schmölln, Burkau, Demitz-Thumitz, Pohla, Uhyst a.T., Göda und Gaußig sowie 1 zweiwöchentlicher Gottesdienst in Rothnaußlitz und 1 monatlicher Gottesdienst in Schmochtitz
  • 4 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 35 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Der Dienst soll vorrangig in der Kirchgemeinde Gaußig und dem Ev. Schulzentrum Gaußig erfolgen.

  • 2 Vorschulkindergruppen mit insgesamt 26 regelmäßig Teilnehmenden
  • 3 Schulkindergruppen mit insgesamt 27 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Konfirmandengruppen mit insgesamt 45 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Junge Gemeinde mit 8 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Eltern-Kind-Kreis mit 18 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 jährliche Veranstaltungen (Kinderbibelwochen)
  • 3 Rüstzeiten (Kinder, Konfirmanden, Kurrende)
  • 15 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 3 evangelische Schulen.

Eine Aufstockung des Dienstumfangs durch eine Anstellung beim Ev. Schulverein Gaußig im Umfang von bis zu 25 Prozent ist möglich.

Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Schädlich Tel. (03 59 30) 5 03 05.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 29. Oktober 2021 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Christuskirchgemeinde Bischofswerdaer Land, Kirchplatz 2, 01877 Bischofswerda zu richten.

64103 KSP in der Lößnitz 1

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 75 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Aufstockung des Dienstumfanges durch Erteilung von Religionsunterricht ist möglich

Angaben zum Kirchspiel:

  • 8.056 Gemeindeglieder
  • 7 Predigtstätten (bei 4,5 Pfarrstellen) mit 5 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 4 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • 42 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen insgesamt
  • eine Kindertagesstätte in eigener Trägerschaft und Kooperationen mit drei weiteren Kindertageseinrichtungen 

Angaben zum Dienstbereich:

  • 6 Konfirmandengruppen mit ca. 200 regelmäßig Teilnehmenden
  • 3 Junge Gemeinden und andere Jugendgruppen mit 40 regelmäßig Teilnehmenden
  • Mitgestaltung von Gottesdiensten und Gemeindefesten
  • 6 Rüstzeiten (Konfirmanden, Jugendliche)
  • ca. 40 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 13 staatliche/2 evangelische Schulen.

Wir suchen einen gemeindepädagogischen Mitarbeiter/eine gemeindepädagogische Mitarbeiterin für die Arbeit mit Konfirmanden und Jugendlichen. Die Stelle beinhaltet die organisatorische Leitung und konzeptionelle Weiterentwicklung dieses Aufgabenfeldes. Folgende Aufgaben sind damit verbunden:

  • regelmäßige und verbindliche Begleitung von Konfirmanden- und Jugendgruppen kirchspielweit an vier Standorten
  • Vernetzung und Profilierung der Angebote
  • Durchführung von Rüstzeiten und Projektarbeit
  • Gewinnung und Begleitung Ehrenamtlicher, insbesondere Ausbildung und Begleitung von Teamern
  • Mitarbeit in anderen gemeindepädagogischen Bereichen
  • Mitarbeit im gemeindepädagogischen Ausschuss des Kirchenvorstandes und Leitung des Gemeindejugendkonvents
  • weitere mit diesen Bereichen verbundene Aufgaben wie Öffentlichkeitsarbeit, Dienstberatungen, Gremienarbeit usw.
  • ggf. Religionsunterricht.

Wir erwarten Verlässlichkeit, eigenverantwortliches Arbeiten und Aufgeschlossenheit gegenüber verschiedenen spirituellen Prägungen und theologischen Ansichten. Darüber hinaus erfordert die Stelle ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit. 
Selbstverständlich ist die Zusammenarbeit mit Pfarrern sowie haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden der vier Gemeinden im Kirchspiel.
Zur Gewinnung und Begleitung von Ehrenamtlichen bedarf es der Bereitschaft und Fähigkeit, auf Menschen innerhalb und außerhalb des Kirchspiels zuzugehen. Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen im Rahmen des Anstellungsumfangs wird vorausgesetzt.
Wir bieten ein Aufgabenfeld in einem Kirchspiel, das geprägt ist von lebendigem Gemeindeleben, vielen kompetenten und engagierten Gemeindegliedern und einem großen Mitarbeiterteam, sowie die Zusammenarbeit mit den anderen gemeindepädagogisch  Mitarbeitenden. Das Besondere in unserem Kirchspiel ist das große Potential von interessierten Konfirmanden und Jugendlichen, die auf jemanden hoffen, der sie begeistert und inspiriert.

Weitere Auskunft erteilt Pfarrerin Fischer, Tel. (03 51) 16 09 95 42, E-Mail: annegret.fischer@evlks.de.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 29. Oktober 2021 an den Kirchenvorstand des Ev.-Luth. Kirchspiels in der Lößnitz, Altkötzschenbroda 40, 01445 Radebeul zu richten.

64103 Heidenau, KG B 1

Angaben zur Stelle:

  • nebenamtliche Gemeindepädagogenstelle (nebenamtlicher gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss, C-Ausbildung oder diesem gleichgestellter Fach- oder Hochschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 40 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 6).

Angaben zum Kirchgemeindebund:

  • 6.528 Gemeindeglieder
  • 25 Predigtstätten (bei 7 Pfarrstellen) mit 12 wöchentlichen Gottesdiensten
  • 3 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 58 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

Die gemeindepädagogische Arbeit erfolgt schwerpunktmäßig in der Kirchgemeinde Heidenau-Dohna-Burkhardswalde.

  • 1 Vorschulkindergruppe mit 13 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Schulkindergruppen mit 24 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Eltern-Kind-Kreis mit 11 regelmäßig Teilnehmenden
  • 3 jährliche Veranstaltungen (Kinderbibelwochen, Christenlehre-Zelten, Martinsfest)
  • 1 Rüstzeit (Kinder)
  • 12 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 9 staatliche Schulen.

Wir suchen eine kommunikative Person, die gern im Team von Haupt- und Ehrenamtlichen gestaltend mitdenkt und mitarbeitet. Uns ist wichtig, dass wir Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, im Leben glauben zu lernen und Gottes Wort zu vertrauen. Auf familienfreundliche Gottesdienste und aufbauende Gruppenerlebnisse legen wir besonderen Wert. Das Arbeitsgebiet umfasst – zusammen mit einer weiteren Gemeindepädagogin – zwei Städte und zwei Dörfer mit traditionellen und ebenso unkonventionellen Angeboten. Seit 2021 bildet die Kirchgemeinde Heidenau-Dohna-Burkhardswalde mit weiteren sechs Kirchgemeinden den Kirchgemeindebund Heidenau. Es ist ein PKW erforderlich.

Weitere Auskunft erteilt Pfarrerin Gustke, Tel. (0 35 29) 51 78 64.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 29. Oktober 2021 an den Vorstand des Ev.-Luth. Kirchgemeindebundes Heidenau, Rathausstr. 6, 01809 Heidenau zu richten.

64103 St. Martin Meerane-Waldsachsen 1

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 75 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 4 Stunden Religionsunterricht (in derzeit 1 Schule)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von zusätzlichem Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis

  • 4.449 Gemeindeglieder
  • 20 Predigtstätten (bei 4 Pfarrstellen) mit 8 wöchentlichen Gottesdiensten
  • 2 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 51 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt
  • 1 Kindergarten (in eigener Trägerschaft).

Angaben zum Dienstbereich:

Der Dienst soll vorrangig in der Kirchgemeinde Meerane-Waldsachsen erfolgen.

  • 1 Vorschulkindergruppe im Kindergarten mit 20 regelmäßig Teilnehmenden
  • 3 Kinderkreise mit 28 regelmäßig Teilnehmenden (14-täglich)
  • 2 Gruppen Kinderkirche mit 20 regelmäßig Teilnehmenden (14-täglich)
  • 2 Jugendgruppen mit 18 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Seniorenkreis mit 17 regelmäßig Teilnehmenden und 1 Gesprächskreis mit 15 regelmäßig Teilnehmenden
  • 3 jährliche Veranstaltungen (Kinderbibelwoche, Martinsfest, Krippenspiel)
  • 3 Rüstzeiten (Kinder, Konfirmanden, Jugend)
  • 4 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 3 staatliche Schulen, 1 evangelische Schule und weitere Schulen in freier Trägerschaft.

Die Kirchgemeinde Meerane freut sich über einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin, der/die durch Ideen, Kreativität und Herz die gemeindepädagogische Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen weiterentwickelt sowie mit Freude der jungen Generation das Evangelium von Jesus Christus nahebringt und sie in der Entwicklung ihrer Glaubenspraxis begleitet.
Die guten Beziehungen zu unserem Kindergarten und zur evangelischen Grundschule sollen weiter vertieft werden.
Die Gemeinde wünscht sich, dass der Mitarbeiter/die Mitarbeiterin in und mit der Gemeinde lebt, um die Beziehungen zu den Menschen vor Ort pflegen zu können. Das Arbeitsumfeld ist verkehrstechnisch gut angebunden. Alle Schularten sind vor Ort.
Die Gemeindeleitung unterstützt gern bei der Wohnungssuche.
Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Lange, Tel. (03 76 08) 2 29 17.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 29. Oktober 2021 an den Kirchenvorstand Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Martin Meerane-Waldsachsen, Kirchplatz 1, 08393 Meerane zu richten.

64103 Crimmitschau 3

Angaben zur Stelle:

  • hauptamtliche Gemeindepädagogenstelle (gemeindepädagogischer Ausbildungsabschluss oder diesem gleichgestellter Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich)
  • Dienstumfang: 85 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 9)
  • Erteilung von ca. 3 Stunden Religionsunterricht (in derzeit 2 Schulen)
  • Aufstockung des Dienstumfangs durch Erteilung von zusätzlichem Religionsunterricht ist möglich.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 4.354 Gemeindeglieder
  • 16 Predigtstätten (bei 3,5 Pfarrstellen) mit 9 wöchentlichen Gottesdiensten
  • 3 weitere gemeindepädagogische Mitarbeiter
  • 18 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

  • 1 Vorschulkindergruppe mit 5 bis 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 4 Schulkindergruppen mit 8 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Junge Gemeinden und andere Jugendgruppen mit 10 bis 12 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Eltern-Kind-Kreis mit 5 regelmäßig Teilnehmenden
  • 3 bis 4 jährliche Veranstaltungen (Kinderbibeltage, Musicalarbeit, Gemeindefest)
  • 2 bis 3 Rüstzeiten (Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Erwachsene)
  • Gestaltung von Familien- und Themengottesdiensten im Kirchenjahr
  • Anleitung und Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiter (Kindergottesdienst, Jugendarbeit, Gottesdienst)
  • 20 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 6 staatliche Schulen/1 evangelische Schule.

Die Kirchgemeinde sucht eine engagierte Persönlichkeit, die mit Freude den Glauben bei Kindern und Jugendlichen wecken und stärken kann und die authentisch und zielgruppenorientiert das Evangelium kommuniziert. Den Mitarbeiter/die Mitarbeiterin erwartet ein engagiertes Team an haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Kreativ und mit Liebe zum Evangelium wird gemeinsam versucht, neue Projekte zu entwickeln und das Bewährte fortzusetzen.
Zum Aufgabengebiet gehören außerdem die konzeptionelle Weiterentwicklung der Gemeindepädagogik bei der übergemeindlichen Arbeit in der Region, Projekte zur Gemeindeentwicklung, die Arbeit mit Eltern und Familien sowie die Zusammenarbeit mit verschiedenen christlichen Trägern (CVJM, Jugendnetzwerk Cri-Net).
Da die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen dem Kirchenvorstand sehr am Herzen liegt, wird vielseitige Unterstützung bei den Arbeitsbedingungen und den privaten Herausforderungen (Familie, Wohnung, Kindergarten/Schule) angeboten.

Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Suárez, Tel. (0 37 62) 7 09 67 10.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 29. Oktober 2021 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Crimmitschau, Kirchplatz 3, 08451 Crimmitschau zu richten.


Kirchenmusik

6220 Kreischa-Seifersdorf, KSP 97 

Angaben zur Stelle:

  • C-Kirchenmusikstelle (nebenamtlich)
  • Dienstumfang: 50 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 6).

Angaben zum Kirchspiel:

  • 2.833 Gemeindeglieder
  • 5 Predigtstätten (bei 2,5 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten in 5 Orten 
  • 1 weitere C-Kirchenmusikstelle
  • 7 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt. 

Angaben zum Dienstbereich:

  • Orgeln:
    Kreischa: Barth- & Boscher-Orgel, Baujahr 1937/1938, 2 Manuale, 28 Register 
    Oelsa: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1928, 2 Manuale, 16 Register 
    Possendorf: Stöckel-Orgel, Baujahr 1881/1882, 2 Manuale, 24 Register 
    Rabenau: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1993, 2 Manuale, 15 Register 
    Seifersdorf: Stöckel-Orgel, Baujahr 1871, 2 Manuale, 16 Register 
  • weitere zur verfügung stehende instrumente: 2 E-Pianos, 2 Flügel, 3 Klaviere, 1 elektrische Truhenorgel, 1 Harmonium, Gitarren, Orffsche Instrumente
  • 9 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 40 Kasualien jährlich (durchschnittlich) 
  • 2 Kirchenchöre mit insgesamt 30 Mitgliedern
  • 1 wöchentlicher regelmäßiger Instrumentalkreis (Band – 3 Posaunenchöre mit insgesamt 45 Mitgliedern und 2 Kirchenchöre mit 30 Mitgliedern mit anderweitiger Leitung 
  • insgesamt 120 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende.

Im Kirchspiel Kreischa-Seifersdorf sind fünf Kirchengemeinden im landschaftlich reizvollen und verkehrsgünstigen Umland von Dresden verbunden, in dem die Kirchenmusik eine wichtige Rolle spielt. So stockt das Kirchspiel die Stelle über den ephoralen Stellenplan hinaus aus eigenen Mitteln auf. 

Demografische Änderungen, eine längere Vakanz sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie erfordern eine Neuausrichtung der kirchenmusikalischen Arbeit. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf der Arbeit mit Chören und kirchenmusikalischen Gruppen, auch im Bereich der Kinder- und Jugendmusik liegen. 

Eine besondere Profilierung der Stelle ist in gegenseitiger Absprache möglich. Gern geben wir Raum für besondere Interessen und Begabungen. 

Die Orgeln des Kirchspiels sind in einem guten Zustand. Das Spiel von Orgelmusik aller Epochen ist möglich und wünschenswert.

Das Kirchspiel wird vom 1. Januar 2022 an mit den Kirchgemeinden Höckendorf und Pretzschendorf-Hartmannsdorf eine Gesamtgemeinde bilden.

Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Dr. Beyer, Tel. (03 52 06) 3 10 38 und KMD Päßler, Tel. (03 59 71) 5 17 54, E-Mail: albrecht.paessler@evlks.de; ab 1. September 2021 KMDin Luisa-Maria 

Rapa, Mobil: (01 73) 2 77 29 15, E-Mail: luisarapa@yahoo.com.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 1. Oktober 2021 an den Kirchenvorstand des Kirchspiels Kreischa-Seifersdorf, Lungkwitzer Straße 8, 01731 Kreischa zu richten.

6220 Zschopau 1

Angaben zur Stelle:

  • C-Kirchenmusikstelle (nebenamtlich)
  • Dienstumfang: 40 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. Oktober 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 6).

Angaben zum Kirchspiel:

  • 5.118 Gemeindeglieder
  • 11 Predigtstätten (bei 4 Pfarrstellen) mit 10 wöchentlichen Gottesdiensten in 10 Orten
  • Abendmahl mit Kindern
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle, 2 C-Stellen
  • 33 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

Der kirchenmusikalische Dienst innerhalb des Kirchspiels soll vorrangig in den Kirchgemeinden Börnichen, Grünhainichen und Waldkirchen erfolgen.

  • Orgeln:
    Kirche Börnichen: Eule-Orgel, Baujahr 1901, 2 Manuale, 13 Register 
    Kirche Grünhainichen: Göthel-Orgel, Baujahr 1851, 2 Manuale, 17 Register 
    St. Georg-Kirche Waldkirchen: Eule-Orgel, Baujahr 1901,2 Manuale, 18 Register 
  • weitere zur verfügung stehende Instrumente: Klaviere und E-Pianos, Orff-Instrumente in ausreichender Ausstattung
  • 8 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 12 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 8 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 30 Mitgliedern
  • 1 wöchentlicher regelmäßiger Instrumentalkreis (Flötenkreis).

Die drei Dörfer Börnichen, Grünhainichen und Waldkirchen liegen im Erzgebirge. Bis Chemnitz sind es 12 km. Eine Grundschule gibt es in Waldkirchen, mehrere weiterführende Schulen u. a. in Zschopau und Lengefeld. Die Kirchgemeinden sind offen für neue Ideen. Die hier beschriebenen kirchenmusikalischen Gruppen sind ein Teil der bisherigen Angebote und können nach Begabung des zukünftigen Stelleninhabers/der zukünftigen Stelleninhaberin neu strukturiert werden.

Wohnraum kann im Pfarrhaus in Grünhainichen angeboten werden.

Weitere Auskunft erteilen Pfarramtsleiterin Dr. Matthes, Tel.(0 37 25) 2 36 95, E-Mail: claudia.matthes@evlks.de und KMD Winkler, E-Mail: rudolf.winkler@evlks.de.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 1. Oktober 2021 an den Kirchenvorstand des Ev.-Luth. Kirchspiels Zschopau, Schloßberg 3, 09405 Zschopau zu richten.

6220 Chemnitz, St.-Petri-Schloß 5

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle
  • Dienstumfang: 100 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10).

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 8.603 Gemeindeglieder
  • 7 Predigtstätten (bei 9 Pfarrstellen) mit 6 wöchentlichen Gottesdiensten in den Kirchen des Schwesterkirchverhältnisses sowie regelmäßige Gottesdienste in Pflegeheimen auf dem Gebiet des Schwesterkirchverhältnisses
  • Abendmahl mit Kindern
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 2 A-Stellen
  • 80 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Die kirchenmusikalische Arbeit erfolgt innerhalb des Schwesterkirchverhältnisses schwerpunktmäßig in Kirchgemeinden Chemnitz-Gablenz, Chemnitz St. Markus und Chemnitz-Hilbersdorf.

  • Orgeln:
    St.-Andreaskirche Chemnitz-Gablenz: Schuster-Orgel, Baujahr 1996/97, 3 Manuale, 40 Register
    St.-Markuskirche Chemnitz: Ahlborn-Orgel, digital, 42 Register
    Trinitatiskirche Chemnitz-Hilbersdorf: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1996, 2 Manuale, 27 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: 2 Flügel, 2 E-Pianos, Orgel im Saal der Markuskirche.
  • 5 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 30 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kinderchor (in der Aufbauphase) mit 11 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 45 Mitgliedern
  • Projektchor (zweimal jährlich)
  • 2 Posaunenchöre mit 9 und 12 Mitgliedern
  • 5 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 1 Rüstzeit (Kurrende, Chorgruppen etc.)
  • 5 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • Bläserensemble, bestehend aus Bläsern beider Chöre, mit anderweitiger Leitung
  • 2 Bandprojekte und 2 Flötenkreise mit anderweitiger Leitung
  • 3 jährlicher Veranstaltungen (Orgelkonzert, Konzerte) durch Gastmusiker.

Die Kirchgemeinden wünschen sich einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die Gottesdienste u. w. in Abstimmung mit den Mitarbeitenden mit Engagement gestaltet, offen für verschiedene musikalische Stilrichtungen ist und die Vielfalt der Gemeindeglieder mit einbezieht.

Die Stelle bietet Spielräume für die Förderung musikalischer Begabungen bei Kindern und Jugendlichen und die Arbeit mit Familien. Als besonderer Schwerpunkt und eigenes Profil in der Region sehen wir den Ausbau einer popularmusikalischen Arbeit.

In der Kulturkirche St. Markus finden verschiedene kulturelle Veranstaltungen statt. Dafür sind organisatorische und kommunikative Fähigkeiten willkommen.

Chemnitz wird Kulturhauptstadt 2025, diese Zeit wollen wir gemeinsam gestalten.

Weitere Auskunft erteilen Pfarramtsleiterin Pfarrerin Führer, Tel. (03 71) 26 77 47 00 und Kirchenmusikdirektorin Kimme-Schmalian, Tel. (03 71) 26 77 47 00.

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 29. Oktober 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.


Teilen Sie diese Seite