Weltverantwortung

Partnerschaften

Die Kirche pflegt Partnerschaften: mit Gemeinden untereinander und mit Kirchen weltweit. Im Austausch und in der Zusammenarbeit wird die Gemeinschaft der Christen erfahrbar. In der Begegnung der Menschen bekommt Ökumene ein konkretes Gesicht.

Vielfalt der Beziehungen

Kontakte zwischen Partnergemeinden

So unterschiedlich die jeweiligen Kontexte sind, so unterschiedlich gestalten sich auch die Beziehungen. So gibt es eine Vielzahl von Kontakten von Gemeinde zu Gemeinde, zum Beispiel zu evangelischen Gemeinden in den Niederlanden oder in Tschechien. Partnergemeinden erleben sich als eine Gemeinschaft des gegenseitigen Gebens und Nehmens. Die Erfahrungen aus den Begegnungen wirken zurück in die eigene Gemeinde. Der Leitgedanke „Glauben stärken – Gemeinde bauen“ wird für beide Partner erlebbar.

Kirchenpartnerschaften der Landeskirche

Offizielle Kirchenpartnerschaften verbinden die Landeskirche Sachsens mit den lutherischen Kirchen im Europäischen Russland, in Lettland, in den USA, in Indien, Tansania und Papua-Neuguinea. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf Begegnung und Gemeindeaufbau sowie auf dem globalen Lernen. Die Kirchenpartnerschaften machen die Kirchengemeinschaft im Lutherischen Weltbund sichtbar. Die Beteiligten können sich als Lutheranerinnen und Lutheraner in einer Weltgemeinschaft erleben.


Kontakte zwischen kirchlichen Einrichtungen und Vereinen

Auch im Bereich der Einrichtungen und Vereine werden intensive Partnerschaften gepflegt. Als zwei langjährige Beziehungen seien benannt: der Kontakt der „Arbeitsstelle Eine Welt“ zum Martin-Luther-King-Zentrum in Havanna mit dem Fokus auf entwicklungspolitischer Bildungsarbeit und der Kontakt des Vereins Projekt Leben e. V. Lauterbach zur Volkskirche der Roma in Rumänien mit den Schwerpunkten Gemeindeaufbau und Sozialarbeit.

Entwicklungspolitische Bildungsarbeit

Die gegenseitigen Besuche bei den Partnern ermöglichen es , die persönliche und die gesellschaftliche Situation wahrzunehmen und über Veränderungen nachzudenken. Entwicklungspolitische Bildung ist ein Schwerpunkt der Partnerschaftsarbeit. Partnerschaftsgruppen werden dabei von der „Arbeitsstelle Eine Welt“ beraten und unterstützt. Das jährliche Partnerschaftsseminar sowie die individuelle Betreuung bei der Vorbereitung und bei der Evaluation von Partnerschaftsreisen helfen dabei. Das Landeskirchenamt lädt zu länderbezogenen Netzwerktreffen ein.


Fachkräftebegegnungen und Fachkräfteaustausch

In vielen Partnerschaften ist die Begegnung und der Austausch von Fachkräften ein wesentlicher Bestandteil der Beziehungen. So gibt es Begegnungen von Berufsgruppen in der Partnerschaft des Kirchenbezirks Leipzig mit der Minneapolis Area Synod in den USA. Oder Erzieherinnen aus Tansania und Sachsen entwickeln gemeinsame Ideen für ihre pädagogische Arbeit. Erste Projekte des Fachkräfteaustausches werden fortgesetzt. Sehr gute Erfahrungen gibt es mit dem Projekt des Leipziger Missionswerkes „Mission to the North“, das Begegnungen mit Fachkräften aus Tansania, Indien und Papua-Neuguinea ermöglicht.

Partnertreffen in den Kirchenämtern

Die Kirchenämter in Dresden und in Prag (Evangelische Kirche der Böhmischen Brüder) pflegen seit über 30 Jahren intensive Kontakte. Dazu gehören regelmäßige thematisch orientierte Partnertreffen, die auch dem Austausch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dienen. Die Erfahrungen aus einem anderen Kontext sind für die eigene Arbeit hilfreich und gewinnbringend.


Leipziger Missionswerk

Eine besondere Verpflichtung besteht gegenüber den lutherischen Partnerkirchen, die durch die Arbeit des Leipziger Missionswerkes (LMW) entstanden sind: die Ev.-Luth. Tamilkirche in Indien, die lutherischen Kirchen in Papua-Neuguinea und Tansania. Die Beziehungen zu diesen Kirchen werden durch das Leipziger Missionswerk verantwortet und auch von einigen Kirchenbezirken gestaltet. Auch hier gewinnen Fachkräftebegegnung und Fachkräfteaustausch zunehmend an Bedeutung. Die Landeskirche Sachsens und die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland sind gemeinsam Trägerkirchen des Leipziger Missionswerkes.

Christliche Begegnungstage

Die Christliche Begegnungstage sind ein Treffen von evangelischen Christinnen und Christen aus Mittel- und Osteuropa. Die protestantischen Diasporakirchen lassen auf dieser Begegnung ihre eigene Kultur, ihre Frömmigkeit und die Erfahrungen ihrer jüngsten Geschichte sichtbar werden.   Die sächsische Landeskirche gehört seit dem Jahr 2005 zum Trägerkreis und hat 2011 die Begegnungstage im Rahmen des Kirchentages ausgestaltet. Im Jahr 2020 wird die Evangelische Kirche A. B. in Österreich die Begegnungstage nach Graz einladen.

Das sind nur einige Beispiele für die Vielfalt der Beziehungen.


Titelseite des Themenheftes 2016

2016 - Reformation und die Eine Welt

Themenheft der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens zum Jahr der Lutherdekade

Datei: pdf 4 MB

"...DASS IHR HINGEHT"

Internationale Partnerschaftstagung vom 9. bis 14. Juni 2016 in der Evangelischen Akademie Meißen

Tagungsdokumentation
(epd-Dokumentation 9/2017)

Seiten: 48 // Datei: pdf 12 MB

Internationale Kirchenpartnerschaften

Diese Liste gibt einen Überblick über die Internationalen Partnerschaftsbeziehungen der Landeskirche, der Kirchenbezirke und Kirchgemeinden, von Einrichtungen und Vereinen.

      • Ev.-Luth. Kirche im Europäischen Russland
        • Propstei Kaliningrad
        • Propstei Moskau
        • Propstei Orenburg
        • Propstei Nordkaukasus
      • Ev.-Luth. Kirche Lettlands
      • Ev.-Luth. Kirche in Litauen
      • Estnische Ev.-Luth. Kirche
      • Evangelisch-Augsburgische Kirche in der Republik Polen
      • Evangelische Kirche der Böhmischen Brüder
      • Tschechoslowakische Hussitische Kirche
      • Evangelische Kirche A. B. in der Slowakei
      • Evangelisch-Reformierte Kirche in der Karpato-Ukraine
      • Ev.-Luth. Kirche in Ungarn
      • Evangelische Kirche A. B. in Rumänien
      • Reformierte Kirche in Rumänien
      • Volkskirche der Roma in Rumänien
      • Bulgarische Evangelische Allianz
      • Protestantische Kirche in den Niederlanden
      • Volkskirche in Dänemark
      • Kirche von Schweden
      • Kirche von England
      • Ev.-Luth. Kirche in Amerika
        • Minneapolis Area Synod of the ELCA
        • Northeastern Pennsylvania Synod of the ELCA
      • Ev.-Luth. Kirche in Kolumbien
      • Martin-Luther-King-Zentrum in Havanna
      • Ev.-Luth. Kirche im Südlichen Afrika
      • Ev.-Luth. Kirche in Tansania
        • Norddiözese
        • Meru-Diözese
      • Tamilische Ev.-Luth. Kirche
      • Ev.-Luth. Kirche von Papua-Neuguinea

        Friedemann Oehme
        Oberkirchenrat
        Referent für Ökumenische Beziehungen

        Lukasstraße 6
        01069 Dresden

        Telefon: 0351 4692-212
        E-Mail:

        Mehr auf Portal "engagiert"

        Teilen Sie diese Seite